Google Play Protect: Neue Schutzfunktion für den Play Store wird ab sofort ausgerollt

play 

Schon vor gut zwei Monaten hat Google zur Absicherung aller Android-Smartphones Google Play Protect vorgestellt, dass die Schutzmechanismen des Play Stores stärker in den Vordergrund stellt. Dadurch soll sichergestellt werden dass sich keine schadhaften Apps auf den Smartphones der Nutzer befinden. Jetzt scheint das Tool nach einer langen Vorbereitungszeit ausgerollt worden zu sein.


Der Play Store verfügt normalerweise über keine Moderation und ermöglicht grundsätzlich den Upload aller Apps. Dennoch kommen viele Mechanismen und Scanner zum Einsatz, mit denen verhindert werden soll dass Malware über den Play Store verteilt wird. Aber dieser Scan findet nicht nur einmalig beim Upload oder beim Download durch den Nutzer statt, sondern läuft ständig im Hintergrund und scannt Tag für Tag mehr als 1 Milliarde Smartphones.

google play protect

Da einige Nutzer auch Apps außerhalb des Play Stores herunterladen und Apps selbst Daten nachladen können, kann Malware auch über andere Wege den Weg auf das Smartphone finden. Mit Google Play Protect sollen auch diese Apps ständig gescannt und die Smartphones von Malware freigehalten werden. Diese Verify Apps-Funktion gibt es schon seit längerer Zeit, aber bisher hat sie ihren Dienst im Hintergrund verrichtet und war nicht sichtbar. Mit dem jetzigen Rollout wird der Scan direkt im Play Store angezeigt.

Natürlich kann auch dieser Scan keine 100%ige Sicherheit geben, wie einige Beispiele der jüngsten Zeit gezeigt haben, aber dennoch ist diese Maßnahme natürlich deutlich besser als ohne Schutz dazustehen. Da der Scan im Hintergrund und die Verarbeitung auf Googles Servern stattfindet, sollte das Smartphone nicht belastet werden, so dass der Nutzer den Scan normalerweise gar nicht mitbekommen sollte.



Unter dem Label Play Protect dürfte Google in nächster Zeit noch eine Reihe weiterer Maßnahmen ergreifen und vielleicht noch weitere Tools anbieten. Erst kürzlich wurde auch Find my Device unter das Play Protect-Label gestellt und kann dem Nutzer dabei helfen, sein verlorenes Smartphone wiederzufinden. Es ist auch gut denkbar dass einige Backup-Funktionen in Zukunft unter dieses Label gestellt werden, um auch bei einem Geräteverlust keinen Datenverlust zu erleiden.

Laut Googles Angaben scannt Play Protect jeden Tag 1 Milliarde Smartphones, das entspricht etwa 50 Milliarden Apps pro Tag – das ist schon eine gewaltig Menge. Dennoch wird Android noch längst kein goldener (vermeintlich) sicherer Käfig wie Apples iOS mit dem App Store sein, aber Google ist auf einem guten Weg dahin, trotz einem offenen System eine starke Sicherheit zu gewährleisten.

Eine Liste von möglichen Fehlermeldungen und deren Ursachen findet ihr in diesem Beitrag.

[heise]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Play Protect: Neue Schutzfunktion für den Play Store wird ab sofort ausgerollt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.