Google Play vs. Apple App Store: Google treibt Downloadzahlen hoch, Apple kassiert das große Geld

android 

Auf dem mobilen Markt ist es mittlerweile sehr einsam bzw. zweisam geworden: Es gibt nur noch zwei Betriebssysteme und damit auch nur noch zwei große Ökosysteme und ihre dazugehörigen Plattformen und App Stores. Die Marktforscher von App Annie haben sich den Google Play Store und den Apple App Store wieder einmal näher angesehen und haben ihre Zahlen für das 2. Quartal 2017 veröffentlicht und zeigen dabei das altbekannte Bild.


Sowohl Apple als auch Google haben es geschafft, dass ihre App Stores praktisch die einzige Quelle auf dem jeweiligen Betriebssystem sind , so dass die Statistiken für die beiden Stores jeweils nahezu den Gesamtmarkt wiederspiegeln. Die Zahlen für das zweite Quartal wurden global erfasst und entsprechen somit der Gesamtheit der derzeit etwa 2,3 Milliarden Smartphone-Nutzer. Im Hinterkopf behalten sollten wir dabei, dass Apple 14 und Google 86 Prozent Marktanteil hat.

app stores downloads

App Annie hat jetzt die Zahlen für das 2. Quartal 2017 veröffentlicht und zeigt dabei ein bekanntes Bild: Android-Nutzer laden deutlich mehr Apps herunter als iOS-Nutzer, wobei die Schere immer weiter auseinander geht – was natürlich auch an den bereits erwähnten Marktanteile liegt. Insgesamt wurden 25 Milliarden Apps heruntergeladen, wobei im Play Store etwa 17,5 Milliarden und im App Store etwa 7,5 Milliarden Apps heruntergeladen worden sind. Im Jahresvergleich konnte Android seinen Vorsprung gegenüber iOS um ganze 30 Prozentpunkte ausbauen.

Angesichts der Tatsache dass Android einen 6x so hohen Marktanteil wie iOS hat, sprechen die Zahlen noch immer stark für die iOS-Nutzer als Download-Weltmeister. Umgerechnet bedeutet es, dass Apple-Nutzer etwa 2,5 mal so viele Apps herunterladen wie Android-Nutzer. Der Vorsprung stammt also nur aus der globalen Verbreitung und liegt nicht an einer vermeintlich besseren App-Auswahl oder anderen Gründen. Es ist nicht davon auszugehen dass sich dies in der nächsten Zeit ändern wird – auch wenn Googles Vorsprung immer stärker wächst.



app stores umsatz

Beim Umsatz hingegen sieht es genau andersherum aus: Im 2. Quartal 2017 wurden 15 Milliarden Dollar für App-Downloads ausgegeben, und dabei landet der größte Teil auf Apples Konto. Apple verdient sogar fast doppelt so viel Google, und das mit der deutlich geringeren Nutzerbasis und den bereits angesprochenen geringeren Downloadzahlen. Hierbei greift wieder das alte Prinzip, dass Apple-Nutzer deutlich eher und häufiger dazu bereit sind, die Geldbörse zu öffnen und wohl gerne auch einmal mehr als nur 99 Cent auszugeben.

Auch in diesem Bereich bleibt die Entwicklung gleich und Apple konnte den Vorsprung um gute 5 Prozentpunkte weiter ausbauen. Das ist zwar kein ganz so großes Wachstum mehr, aber dennoch dürfte es wohl noch einige Quartale lang so weitergehen. Gerade erst hat aber das Samsung Galaxy S8+ das iPhone überholt und erzeugt höhere Umsätze als das Apple-Smartphone. Das ist zwar das einzige Modell, aber der Trend geht dahin dass auch Android-Nutzer immer häufiger dazu bereit sind, etwas Geld auszugeben.

[WinFuture]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.