Computerfehler: Alphabet-Aktie verlor angeblich mehr als 530 Milliarden Dollar an Börsenwert

alphabet 

Kleiner oder vielleicht auch großer Schock für Millionen Investoren rund um die Welt: Am gestrigen Montag scheinen plötzlich die Kurse aller großen Technologie-Unternehmen in den Keller gefallen zu sein, so dass möglicherweise Billionen von Dollar mit einem Zug vernichtet worden sind. Doch wer den ersten Schock überlebt hat, der kam vielleicht auch ganz schnell dahinter, dass es sich dabei nur um einen Fehler gehandelt hat, von dem aber auch Googles Angebote betroffen waren.


Normalerweise steht die Aktie der Google-Mutter Alphabet bei etwa 900 Dollar und schwankt täglich um einige Dollar nach ober nach unten – grundsätzlich aber bleibt der Kurs stabil. Genau so sieht es auch beim wertvollsten Unternehmen der Welt, nämlich Apple aus: Der iPhone-Hersteller aus Cupertino steht meist so um die 150 Dollar und hält sich ebenfalls relativ stabil in diesen Sphären. Anlegern würde wohl sagen, dass es sich um eine sichere Anlage handelt.

alphabet aktie

Am Montag dürfte es dann aber wohl vielen Besitzern dieser Aktien gerissen haben: Plötzlich war die Aktie des eigenen Unternehmens nur noch 123,47 Dollar wert und somit ist eine Unsumme an Geld plötzlich verschwunden bzw. wie man so schön sagt, jetzt bei jemand anderem. Wer dann aber mal einen Blick auf die Aktien der Konkurrenz geworfen hat, wird schnell gemerkt haben dass diese exakt beim gleichen Kurs stehen – so dass der Angstschweiß dann wohl eher dem Freudenschweiß gewichen sein dürfte.

Tatsächlich haben sehr viele Finanz-Webseiten für einen längeren Zeitraum diesen Kurs auf ihren Portalen angezeigt und haben somit zumindest auf dem Bildschirm viele Aktien in den Keller geschickt. Sowohl Google Finance als auch Yahoo! Finance sowie Bloomberg und unzählige Apps zur Anzeige von Aktienkursen hatten das gleiche Phänomen. Das spricht dafür, dass es an der Wurzel zu suchen ist – nämlich beim Aktienindex NASDAQ selbst. Doch auch dort zeigte man sich überrascht, dass diese Kurse überhaupt veröffentlicht worden sind.

Die NASDAQ hat lediglich Testdaten ausgeliefert, was laut eigenen Aussagen ein normaler Vorgang ist, und diese wurden nun plötzlich von allen Anbietern übernommen. Warum genau das passiert ist, konnte bisher allerdings nicht festgestellt werden, vermutlich hat NASDAQ die Daten aber wohl für die Algorithmen nicht sauber als Testwerte gekennzeichnet.



Doch des einen Freud, war des anderen Leid: Während Schwergewichte wie Alphabet oder Amazon vermeintlich gigantische Summen verloren haben, gingen die Aktien von Microsoft oder auch Ebay durch die Decke und erreichten damit fast schon neue Höchstwerte. Da der Fehler aber zu einer Zeit passiert ist, als die Börsen ohnehin schon geschlossen waren, kam es zum Glück nicht zum ganz großen Knall – denn sonst hätten solche falschen Werte wohl tatsächliche Kursstürze provozieren können.

In Zukunft sollten alle Beteiligten aber aufpassen, dass ein solcher Fehler nicht noch einmal vorkommt. Fraglich ist natürlich auch, warum überhaupt Testdaten in so ein Live-System gespielt werden müssen.

Einige dürften sich wohl an den Schwarzen Freitag des vergangenen Monats erinnert fühlen, denn da gab es tatsächlich einen starken Einbruch bei sehr vielen großen Technologieunternehmen. An diesem einen Tag wurden mehr als 100 Milliarden Dollar an Börsenwert vernichtet bzw. von den Aktienwerten der Unternehmen abgezogen. Eine wirklich Erklärung dafür gab es nicht, sondern es wurde lediglich als Anpassung des Marktes gesehen.

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.