Chrome: Zugriff auf Zertifikatsinformationen wird wieder leichter

chrome 

Google Chrome hat vor einigen Versionen den Zugriff auf das eigentliche Zertifikat etwas erschwert. Über die Chrome Flags kann man in der Beta von Chrome 60 kann man wieder einen Link in der Infobox einblenden lassen.

Seit einigen Versionen kann man nicht mehr direkt prüfen von welcher CA ein Zertifikat ausgestellt wurde. Eine Möglichkeit die Daten bei einer verschlüsselten Webseite zu überprüfen, gibt es in den Dev-Tools im Tab „Security“.

„Show certificate link“ heißt die Option in den Chrome Flags. Über „chrome://flags/#show-cert-link“ kommt man auch direkt zum Eintrag, sofern man mindestens die Beta von Chrome 60 verwendet.

Die Option steht auf Windows, Linux, Mac und Chrome OS zur Verfügung. Der Link „Gültig“ bzw. „ungültig“ (etwa bei selbst-signierten Zertifikaten) öffnet das alte Fenster, welches das Zertifikat im Detail anzeigt.

Die ausstellende CA bekommt der Nutzer angezeigt, wenn man mit der Maus auf dem Link stehen bleibt.

Bis zu den Änderungen vor ein paar Monaten gab es die Infos aus den DevTools zur Verschlüsselung und zum Schlüsselaustausch direkt in der Infobox. Jetzt stehen diese nur noch in den Dev-Tools zur Verfügung.

Ob Google das Feature wieder fest in Chrome integrieren wird, ist mir nicht bekannt. Auf Android bekommt man die Infos zum Zertifikat inklusive Kette wie bisher auch angezeigt, wenn man aufs Schloss klickt.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Chrome: Zugriff auf Zertifikatsinformationen wird wieder leichter

  • Hab mich totgesucht, als das vor ein par Versionen plötzlich verschwunden war. Doch diese Info gehört eindeutig für alle leicht auffindbar zu den Infos zur Adressleiste und nicht nur versteckt in den Devtools!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.