Virtual Reality: Google stellt zwei neue Standalone-Headsets in Aussicht und zeigt WorldSense [Videos]

googlevr 

In den letzten Tagen gab es viele Gerüchte rund um ein Standalone VR-Headset in dem kein Smartphone mehr eingeschoben werden muss und auch kein Anschluss an den Computer nötig ist. Tatsächlich hat Google einen kurzen Einblick in die Entwicklung gegeben und hat sowohl neue VR-Brillen von zwei verschiedenen Herstellern angekündigt als auch einen Einblick in die erst gestern aufgetauchte WorldSense-Technologie gegeben.


Die meisten VR-Brillen setzen heute noch auf einen Smartphone-Einschub und sind vollständig auf die Geräte, die eigentlich in die Hände oder Hosentasche gehören, angewiesen. Diese Übergangslösung ist gleich aus mehreren Gründen notwendig: Der Preis der Brille sinkt stark nach unten, es kann auf ein reichhaltiges App-Angebot zugegriffen werden und natürlich ist die Brille auch deutlich schlanker und leichter als wenn sie alle Komponenten selbst mit an Bord haben müsste.

daydream

Auf der Keynote zur Google I/O wurden gestern gleich zwei neue Headsets in Aussicht gestellt, die sich allerdings noch in der Entwicklung befinden. Gemeinsam mit Qualcomm arbeitet Google an einem neuen Referenzdesign und mit HTC und Lenovo hat man schon zwei Partner gefunden die solche Brillen herstellen und vermarkten wollen. Mehr als schöne Teaser gab es bisher allerdings nicht zu sehen, doch diese machen Lust auf mehr und könnten das Thema VR vielleicht wieder etwas weiter voranbringen.

HTC Vive Standalone

Lenovo Dayream VR



Außerdem wurde auch noch die erst gestern neu aufgetauchte WorldSense-Technologie vorgestellt, bei der es sich nicht wie ursprünglich angenommen um eine neue Brille handelt, sondern „nur“ um eine Technologie zur genaueren Erkennung von Bewegungen – und das ganze ohne Smartphone. Folgendes Video zeigt WorldSense im Einsatz, und nimmt jede kleine Bewegung wahr. Allerdings wird es diese Technik erst – und nur – mit den neuen Headsets ohne Smartphone-Einschub geben.

Um das ganze zu ermöglichen hat man sich einige Technologien aus dem Project Tango gesichert und wird diese in das neue Headset integrieren. Bisher sieht es noch nicht ganz so beeindruckend aus, doch durch diese Kombination kann man sehr schnell den Schritt zur Augmented Reality und Mixed Reality machen, den bisher noch kein Unternehmen erfolgreich gegangen ist. Bleibt zu hoffen dass die Nutzer sich dann auch endlich für Virtual Reality interessieren – denn der Hype rund um diese virtuellen Welten ist schon längst wieder abgeflaut ohne jemals richtig abgehoben zu sein.

» Ankündigung im Google-Blog

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: