Google-Doodle: Earth Day / Tag der Erde 2017 & Tipps zum Schutz unseres Planeten

google 

Am heutigen 22. April findet zum bereits 27. mal der Earth Day bzw. Tag der Erde statt, und natürlich beteiligt sich auch Google wieder an den Aktionen rund um diesen Tag und hat auf allen Startseiten heute eine kleine Doodle-Serie geschaltet, die die Menschen zum Nachdenken anregen soll. Am Ende gibt es dann sogar noch einige Tipps zum Schutz unseres Planeten.


google doodle earth day tag der erde 2017

Das Doodle besteht aus insgesamt 12 Einzelbildern, die in Form einer Slideshow auf der Startseite angesehen werden können. Die dabei erzählte Geschichte dreht sich um einen Fuchs der von einer verseuchten und durch die Lebewesen zerstörte Erde träumt. Anschließend wacht er erschrocken auf und tut alles dafür, um diese Zukunft zu verhindern: Er pflanzt Bäume, nutzt das Fahrrad und bildet Fahrgemeinschaften, ernährt sich bewusster und setzt auf erneuerbare Energie aus Wind und Sonnenlicht.

earth day

Hat man alle Slides durchlaufen, wird man zur Websuche nach Tipps zum Tag der Erde weitergeleitet und bekommt dort noch einmal eine Reihe von Tipps, wie jeder einzelne die Umwelt schonen kann. Die Tipps sind dabei aber nichts neues mehr und waren auch bereits in dem Doodle zu sehen, hier sind sie nun aber noch einmal in Textform und mit netten Animationen dargestellt. Jeder einzelne Tipp lässt sich dabei auch in den diversen Sozialen Netzwerken teilen.

earth day



Der Earth Day wurde bereits erstmals im Jahr 1970 veranstaltet um den Menschen daran zu erinnern, dass wir nur eine Erde haben und etwas mehr auf unseren Planeten und die Umwelt achten sollten. Erst im Jahr 1990 ist der Tag dann zu einem internationalen Feiertag erklärt worden, der in praktisch jedem Land der Welt mit diversen Aktionen unterstützt wird.

Der Tag der Erde (englisch Earth Day) wird alljährlich am 22. April mit einem bestimmten Schwerpunkt und Motto in über 175 Ländern begangen und soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken, aber auch dazu anregen, die Art des Konsumverhaltens zu überdenken.

Der Name und das Konzept wurden erstmals von John McConnell im Jahr 1969 bei einer UNESCO-Konferenz in San Francisco vorgeschlagen. Er sollte am 21. März 1970, dem ersten Tag des Frühlings auf der Nordhalbkugel, gefeiert werden. Dieser Tag wurde später in einer Proklamation von UN-Generalsekretär U Thant als weltweiter Aktionstag manifestiert.
 
Um auf die Probleme der Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen, initiierte etwa zur gleichen Zeit der damalige US-Senator von Wisconsin Gaylord Nelson einen nationalen Umweltaktionstag mit dem Namen „Environmental Teach-in“ oder „Earth Day“, der jährlich am 22. April stattfindet, um die Menschen zum Überdenken ihres Verbrauches anzuregen. Der Tag wird seit 1970 in den USA begangen, wo er von Anbeginn sehr beliebt war und alljährlich an tausenden von Universitäten und Colleges Veranstaltungen stattfinden. Am ersten Earth Day im Jahre 1970 beteiligten sich 20 Millionen Menschen an Aktionen.

Google Licht Aus

Google ist schon seit dem Jahr 2001 mit Doodles und Aktionen dabei und macht auch in diesem Jahr wieder durch das Doodle aufmerksam. Die wohl größte Aufmerksamkeit hat man aber im Jahr 2007 erzielt, als man auf der Startseite einfach mal das Licht aus gemacht hat – das hatte zwar nichts mit dem Earth Day an sich zu tun, war aber ebenfalls ein sehr guter Denkanstoß in Richtung Umweltschutz.



Erst vor wenigen Tagen hat Google im Hinblick auf den heutigen Tag der Erde eine neue Version von Google Earth veröffentlicht, die komplett im (Chrome-)Browser läuft. So kann sich jeder die Schönheit und Faszination unseres Planeten direkt im Browser, auch auf dem Smartphone, ansehen und bekommt hoffentlich ein noch größeres Bewusstsein für den Schutz der Erde – immerhin kann jeder Einzelne aktiv etwas tun, wie Googles Tipps beweisen.

google earth browser

Im offiziellen Google-Blog zeigt man heute viele interessante Berichte über das Leben der Tiere im Dschungel, in den Wüsten und auch im Wasser. Schöne Bilder und interessante Berichte. Solche Inhalte zeigen dann auch, dass es eine gute Idee war die Earth-App in den Browser zu holen und nicht mehr auf einen Desktop-Client angewiesen zu sein.

Und jetzt: Happy Earth Day 🙂

» Posting im Google-Blog

[Wikipedia]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google-Doodle: Earth Day / Tag der Erde 2017 & Tipps zum Schutz unseres Planeten

  • Diese schöne Erde ist leider in ihrer Form nicht mehr zu retten , weil die sogenannte Menschheit im Gegensatz zu den Tieren sich Explosionsartig vermehrt ohne dabei auf die Umwelt Rücksicht zu nehmen. Tiere vermehren sich nicht wenn es nichts zu fressen gibt. Der Mensch aber gerade dann .

Kommentare sind geschlossen.