Großes Update für die Google Maps-App: Neue Bottom Bar enthält viele praktische Informationen

maps 

Die Google Maps verfügen mittlerweile über sehr viele Funktionen und Möglichkeiten, die natürlich alle in der doch sehr spartanischen Oberfläche der App untergebracht werden müssen. Jetzt haben die Designer wieder einen neuen Trick gefunden, mit dem bereits bekannte Funktionen neu angeordnet werden und mit nur einem Swipe zur Verfügung stehen. Dabei setzt man auf eine dreispaltige Bottom-Bar.


Viele Funktionen der Maps befinden sich in dem leicht versteckten Hamburger-Menü und dürften dadurch vom Durchschnittsnutzer nicht ganz so häufig verwendet werden. Im vergangenen Jahr hat man einige dieser vermutlich wenigen verwendeten Funktionen mit einem eigenen Icon auf dem Homescreen ausgelagert. Nun werden diese sehr viel prominenter platziert und sind ständig auf dem Display sichtbar.

google maps bottom bar

Die Maps-App verfügt nun über eine sogenannte Bottom-Bar, die sich seit dem vergangenen Jahr in vielen Apps wie Google+ oder auch Google Photos befindet. Im Gegensatz zu diesen beiden Apps lässt sich die Bottom Bar bei den Maps aber nach oben ziehen und verschiebt den gesamten Kartenausschnitt nach oben aus dem Display heraus. Alternativ kann auch eines der Icons angetippt werden, so dass sich die Bottom Bar ebenfalls nach oben verschiebt.

maps bottom bar

Die Leiste besteht aus den drei Einträgen Places, Driving & Transit. Der erste Tab entspricht ungefähr den Inhalten die jetzt noch beim Aufrufen der Suchleiste angezeigt werden: Orte und Sehenswürdigkeiten in der Nähe, Restaurants und Tipps in der näheren Umgebung. Im zweiten Tipp befindet sich die Routenplanung, wo die Navigation nach Hause und zum Arbeitsplatz bereits fertig aufbereitet ist. Auch die Verkehrslage in der näheren Umgebung wird angezeigt sowie das Starten des Driving Modus angeboten.



Im Transit-Tab werden viele Einträge aus dem Öffentlichen Personen-Nahverkehr angezeigt: Man kann sofort die Navigation mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause sehen, sieht den Zeitraum bis nach Hause und die Umsteigemöglichkeiten angezeigt. Direkt darunter werden Stationen und Bahnhöfe in der Nähe angezeigt, inklusive der dort fahrenden Linien inklusive der nächsten Abfahrtszeiten. Gerade in fremden Städten eine sehr praktische Funktion.

Das Update wurde heute offiziell von Google angekündigt und soll im Laufe der nächsten Tage ausgerollt werden. Zur Zeit ist aber noch nicht klar, in welchen Ländern diese neue Oberfläche ausgerollt wird und ob dafür eine neue Version der App benötigt wird. Bisher haben auch die Mitglieder von AndroidPolice noch keinen Zugriff auf diese neue Version und können dazu ebenfalls noch keine Auskunft geben.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Großes Update für die Google Maps-App: Neue Bottom Bar enthält viele praktische Informationen

  • Bereits einmal im Urlaub habe ich tatsächlich ein Restaurant über eine Navi-App gesucht. Wow. Öfter noch einen Aldi. Die Bank fand ich nur über deren Webseite. Sonst suche ich eigentlich nur Orte, die ich suche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.