Lineage OS: Zip-Archiv für Root-Zugang steht ab sofort zur Verfügung

android 

Erst vor drei Tagen ist mit der ersten Version von Lineage OS der Nachfolger des eingestellten CyanogenMod erschienen. Nach einer so kurzen Wartezeit basiert das ROM natürlich bis auf einige kleinere Änderungen komplett auf dem Vorgänger. Eine dieser Änderungen ist es, dass das Smartphone nicht mehr automatisch gerootet ist. Jetzt bietet man auch die versprochene ZIP-Datei zum Download an, mit der dieser Umstand wieder geändert werden kann.


Bisher war es stets so, dass das Smartphone nach dem Flashen von CyanogenMod automatisch gerootet war und der Nutzer den vollen Zugriff auf die Untiefen des Systems bekommt. Mit dem direkten Nachfolger Lineage OS hat sich dies geändert, da mit dem Root natürlich auch einige andere negative Dinge einher gehen. Das Team dahinter hat sich entschieden, das Rooten nur noch optional anzubieten.

Lineage OS

Schon bei der Ankündigung der ersten Version hatte man versprochen, dass eine separate ZIP-Datei zum Download angeboten wird, mit der das Smartphone gerootet werden kann – und jetzt ist es soweit. Mit drei Tagen Verspätung bietet man diese nun auch auf der offiziellen Webseite an. Zur Verfügung stehen insgesamt sechs verschiedene Pakete: Jeweils eines zum Rooten für ARM, ARM64 und x86-Architektur und jeweils eines um diese Änderung wieder zurück zu nehmen.

Zum Rooten wird das Tool Superuser statt wie bisher SuperSU verwendet. Um diesen Zugang zu erhalten, muss der Inhalt der ZIP-Datei einfach nur auf das Smartphone geflasht werden – NACHDEM das gewünschte Rom installiert ist. Dieser Schritt ist nur einmal notwendig und wird bei allen weiteren Installationen oder Updates von Lineage OS automatisch mit übernommen.

» Download der ZIP-Datei bei Lineage OS

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: