Google Docs, Sheets & Slides: Android-Apps ermöglichen Layoutanpassung & Unterstützen ODF

docs 

Google rollt mal wieder ein kleines aber feines Update für die mobilen Versionen der Office-Produkte der G Suite aus: Alle drei Apps zum Öffnen und Bearbeiten von Dokumenten bekommen ab sofort einen neuen Bereich in dem sich die Seiten-Einstellungen verändern lassen, wofür man bisher noch die Browser-Version auf dem Desktop bemühen musste. Außerdem werden einige weitere Formate unterstützt.


Die mobilen Apps von Google Docs, Google Sheets und Google Slides verfügen zwar schon über eine Reihe von Möglichkeiten zum Bearbeiten von Dokumenten, haben aber längst noch nicht den Umfang der Desktop-Versionen. Nach und nach werden nun immer mehr Funktionen nachgerüstet, wobei es aber aufgrund der Einschränkungen wohl niemals einen vollständig gleichen Funktionsumfang geben wird.

Google Docs Format

Als erste Änderung haben alle drei Apps nun ein Update bekommen, mit dem sich die Layout-Einstellungen des Dokuments ändern lassen. Darin kann man zwischen Hochformat und Querformat wählen, die Abmessungen der Seite ändern und auch eine andere Hintergrundfarbe festlegen. All dies ist nicht neu, war aber bisher in der mobilen App nicht möglich. Das ist insbesondere dafür nützlich, wenn man direkt aus der App heraus die Datei exportieren oder Drucken möchte.

Die einzelnen Apps haben aber auch Update für den Import und Export bekommen: Google Docs kann Dateien nun auch in das EPUB-Format und das OpenDocument-Format exportieren. Beide Formate werden nun auch beim Import unterstützt, allerdings ist für beides eine Internetverbindung vorausgesetzt. Google Sheets kann nun ebenfalls OpenDocument-Dateien importieren und exportieren und auch Google Slides kann nun mit den entsprechenden Dateien umgehen.



Die Tabellenkalkulation Google Sheets unterstützt nun außerdem auch die IMAGE-Funktion, mit der sich Bilder in einzelne Zellen einfügen und anzeigen lassen. Gerade in der Tabellenkalkulation dürften in Zukunft noch einige weitere Funktionen dazu kommen, um diese auch am Smartphone oder Tablet bequemer einsetzen zu können. In diesem Punkt hat Microsoft mit seinen mobilen Apps gut vorgelegt und setzt die Google-Entwickler somit auch etwas unter Druck.

Die Updates für die Apps werden seit gestern Abend ausgerollt und sollten in den nächsten Tagen bei allen Nutzern angekommen sein. Einen Download bei APK Mirror gibt es derzeit noch nicht.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.