Umfrage-Ergebnis: Alles spricht für „Marshmallow“ als zukünftige Bezeichnung für Android M

android 

Gestern haben wir euch auf Google+ nach eurer Meinung befragt, wie denn die kommende Android-Version bezeichnet werden sollte. Im Laufe der letzten Monaten sind bekanntlich einige Namen aufgetaucht, die mehr oder weniger realistisch und sinnvoll gewesen sind. Wenn sich Google nicht doch gänzlich anders entscheiden sollte, dürften die Favoriten „Macaroon“, „Marshmallow“, „Milkshake“ oder „Muffin“ sein. Sollte man wieder eine Kooperation mit einem Süßwarenhersteller eingehen, sind aber natürlich auch noch andere Bezeichnungen denkbar. Hier euer Ergebnis.


In den letzten Monaten sind immer wieder Bezeichnungen aufgetaucht, die teilweise auch sehr weit hergeholt waren und – wie etwa im Falle des Manchego-Käse – eher spaßhaft gemeint waren. Denkbar wäre natürlich auch Macadamia Nut Cookie, wobei dies aber dann wohl doch eine sehr spezifische Bezeichnung wäre, und Google bisher eher nur auf allgemein Namen gesetzt. Dadurch schließen sich natürlich auch Kandidaten wie „Molten Chocolate Cake“ oder „Macadamia Brittle“ aus.


An dem Voting haben sich 597 Nutzer beteiligt, so dass wir schon eine ungefähre Tendenz haben, in die wir Nutzer uns entscheiden würden. Mit einer großen Mehrheit haben sich 44 Prozent für Marshmallow entschieden – was mal ganz realistisch gesehen wohl auch die wahrscheinlichste Bezeichnung ist. Abgeschlagen auf dem letzten Platz, mit nur 7 Prozent, sind die leckeren Macaroons – die zwar bunt aussehen, aber sich vielleicht nicht ganz so sehr vom farbenfrohen Lollipop abheben würden. Gleich auf sind Milkshake und Muffin, wobei ersteres aber ein Getränk ist, und Google bisher eben nur Speisen gewählt hat. Und Muffin ist von der Sache her eben sehr nah an „Cupcake“, der ersten Android-Version mit einem Namen.

Android M
Bild: Softonic

M&Ms und weitere Beispiele wie etwa auch Mars können aber wohl ausgeschlossen werden, da Google wohl nicht noch einmal eine Kooperation mit einem Süßwarenhersteller eingehen wird, da dies nun keine Überraschung mehr wäre. Zwar wären die M&Ms als Werbeträger perfekt geeignet und Red und Yellow könnten problemlos in einen Androiden verwandelt werden, aber dennoch halte ich es persönlich für unwahrscheinlich. Bleibt natürlich die Frage, wie Google einen Marshmallow-Androiden darstellen möchte, da es im Grunde nur ein weißer Schaumball ist. Dennoch ist es natürlich DIE Süßspeise die man wohl am ehesten mit den USA verbindet.



Interessanterweise scheint auch die Wikipedia mehr zu wissen als wir, denn in der Auflistung der Android-Versionen ist ebenfalls von „Marshmallow“ als Bezeichnung die Rede. Eine Quelle für diese Bezeichnung wird zwar nicht angegeben, aber dieser Begriff hat auch schon eine ganze Reihe an Editierungen überlebt und befindet sich schon seit einiger Zeit auf dieser Seite. Wir dürfen weiterhin sehr gespannt sein, ob nun in wenigen Wochen tatsächlich ein riesiger weißer Schaumball neben die anderen Android-Figuren in das Googleplex gebracht und im Vorgarten aufgestellt wird.

Hier noch die bisherigen Bezeichnungen:

  • Cupcake
  • Donut
  • Ecclair
  • Frozen Yoghurt
  • Gingerbread
  • Honeycomb
  • Ice Cream Sandwich
  • Jelly Bean
  • KitKat
  • Lollipop



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Umfrage-Ergebnis: Alles spricht für „Marshmallow“ als zukünftige Bezeichnung für Android M

Kommentare sind geschlossen.