Mehr Übersicht und Ordnung im Termin-Chaos: Google übernimmt Timeful

calendar 

Google bietet mittlerweile eine ganze Reihe von Tools an, mit denen Termine, Events oder einfache Aufgaben geplant und organisiert werden können. Um das ganze nun sinnvoll zusammen zu führen und noch intelligenter zu gestalten, hat Google nun vor wenigen Minuten eine Übernahme verkündet: Das Team hinter der iPhone-App Timeful stellt die Arbeit an dem Projekt ab sofort ein und wird sich der Integration der entwickelten Technologien in die verschiedenen Google-Produkte widmen.


Bei der Organisation von Aufgaben hat Google in den letzten Jahren ein wahres Chaos geschaffen: Im Google Calendar können Termine eingetragen werden, in Google Now können Termine eingetragen werden, mit Google Keep lassen sich Todo-Listen erstellen, mit GMail lässt sich eine Task-Liste erstellen und zu guter letzt will auch noch Inbox die Abarbeitung von E-Mails zeitlich regeln. Zwar stellt sich Google Now über alles und kann die meisten Daten abgreifen und den Nutzer erinnern, aber eine vernünftige Intelligenz hat Google bisher nicht zu Stande gebracht.

Timeful: The Basics from Timeful on Vimeo.

Timeful ist ein recht junges Start-Up das es sich zum Ziel gesetzt hat, die Termine der Nutzer einfacher zu organisieren und setzt dabei auf ein relativ einfaches System: Es gibt nur vier verschiedene Arten von Terminen, die dadurch Wertig sortiert werden können: Termine, Wiederkehrende Termine, Projekte und Events. In die Termine, die sich hier To-Do nennen, kommen alle schnell erledigten Aufgaben rein die schnell abgehakt werden können. Wiederkehrende Termine sind simple Dinge wie den Müll rausbringen oder Duschen gehen. Bei Projekten handelt es sich um Aufgaben die erst zu einem späteren Termin fertig sein müssen und Events sind Termine wie Konzerte oder ein Kinogang.

Bisher steht Timeful nur als iOS-App zur Verfügung, wobei eine Android-App in Arbeit gewesen ist. Ab sofort stellt das Unternehmen allerdings die Unterstützung für diese App ein und wird diese nicht weiter entwickeln – sie wird aber weiterhin im App Store zur Verfügung stehen. In der Ankündigung von Google heißt es, dass das Team die entwickelte Technologie nun den Google-Services zu Gute kommen lassen soll.

We’re excited about all the ways Timeful’s technology can be applied across products like Inbox, Calendar and beyond, so we can do more of the work for you and let you focus on being creative, having fun and spending time with the people you care about.



Die Timeful-App selbst ist komplett unspektakulär und nicht wirklich der Rede wert – die Idee der Gewichtung der Termine aber natürlich sehr hilfreich. Im Hintergrund dürfte das Team aber eine interessante Technologie entwickelt haben an der Google nun Interesse hatte und der Grund für die Übernahme ist. Da man schon jetzt die Verbesserungen ankündigt dürfte es nicht all zu lange dauern bis wir die ersten Ergebnisse in den Google-Produkten sehen.

» Timeful-Website
» Timeful-App im App Store
» Ankündigung im GMail-Blog



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Mehr Übersicht und Ordnung im Termin-Chaos: Google übernimmt Timeful

  • Bei dee Auflistung der Möglichkeiten, bei Google einen Termin zu erstellen, hast du ja Google+ mit seinen Events ganz vergessen. Hier lässt sich ja auch eine Event-Seite gestalten und man kann Leute dazu einladen. Diese Events werden ja dann auch im Google Kalendar angezeigt (sogar mit Bild), aber eine richtige Integration ist es dann doch nicht… Viel Chaos – wie du schon sagtest!
    Wo ist eigentlich der Party-Modus hin? Wurde der still und heimlich entfernt?? Ich fand die Funktion eigentlich ziemlich cool: wenn man mit mehreren Leuten bei einer Veranstaltung war, hatte man automatisch alle Fotos von allen Fotografen zusammen…

Kommentare sind geschlossen.