Bericht: Googles eigenes Chromebook kommt noch 2012 – mit Touchscreen

chrome 

Vor kurzem hat Google angekündigt, schon bald mit Chromebooks unter eigener Marke auf den Markt zu kommen. Scheinbar ist die Planungsphase längst abgeschlossen und die Geräte sind bereits in Produktion, um noch in diesem Jahr in den Verkauf zu gehen.


Es ist schon ungewöhnlich dass sich Google in die Karten blicken lässt, von daher war es schon zu erwarten das zwischen der Ankündigung und dem Marktstart nicht all zu viel Zeit verstreichen wird. Laut einem Bericht der China Times sind die ersten Komponenten-Lieferungen bereits in den Fabriken eingegangen und werden „nur noch“ zusammengesetzt. Mit einem Marktstart wird noch in diesem Jahr, eventuell knapp vor Weihnachten, gerechnet.

Produziert werden die Geräte vom taiwanesischen Unternehmen Compal. Laut Berichten verfügen alle Geräte, es sollen wohl mehrere Versionen erscheinen, über einen Touchscreen-Bildschirm. Weitere Details wie etwa den verbauten Prozessor, den verfügbaren Speicherplatz oder den integrierten RAM sind derzeit nicht bekannt.

Nexus-Strategie als Motor
Auch wenn Google mit dem neuen, noch unbenannten, Gerät seinen Partnern Acer und Samsung Konkurrenz macht, dürften diese von der Ankurbelung des Marktes nur profitieren. Das Chrome OS fristet derzeit immer noch ein Schattendasein, und soll nun, mit der selben Strategie wie sie Google mit dem Nexus-Programm fährt, endlich Anklang in der breiten Masse finden.

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Bericht: Googles eigenes Chromebook kommt noch 2012 – mit Touchscreen

Kommentare sind geschlossen.