Google engagiert digg-Gründer Kevin Rose

google 

Beim Namen Kevin Rose dürften die meisten an das früher populäre Social-Bookmark-Portal digg denken, in jüngster Zeit auch an so lustige Namen wie milk und oink. Jetzt müssen wir bei dem Namen an Google denken, denn Rose wird schon ab Montag seinen Posten in Mountain View antreten und Googles Social-Team verstärken.


Kevin Rose hat sich nicht nur durch die Gründung von digg, dessen Chefposten er Anfang 2011 abgegeben hat, einen Namen gemacht sondern auch als Angel Investor in so mittlerweile große Unternehmen wie Facebook, twitter, Foursquare und Zynga. Vor knapp einem Jahr wollte er es dann wieder selbst wissen und gründete die milk inc. mit dem einzigen Produkt oink – welches jetzt eingestellt wurde.

Google hat Rose und einige seiner Mitarbeiter nun zur Verstärkung der eigenen Social-Abteilung eingestellt – sprich Google+ und alle damit verbundenen Angebote. Den Wechsel lässt sich Google 1 Million Dollar Entschädigung pro Nase kosten – das Unternehmen milk und die laufenden Projekte sind kein Teil der Übernahme.

Schon im Jahr 2008 hatte Google versucht digg zu übernehmen, ließ den geplanten 200 Millionen Dollar-Deal dann aber doch in letzter Sekunde platzen.

» Posting von Kevin Rose

[AllThingD]


Teile diesen Artikel: