Google Earth 6.2: Schönere Fotos & Integration von Google+

earth 

Google hat gestern eine neue Version von Google Earth veröffentlicht: Mittlerweile ist die Software bei Version 6.2 angekommen und hat einige Detail-Verbesserungen bekommen. So ist die entfernte Sateliten-Ansicht jetzt sehr viel schöner, Google+ wurde teilweise integriert und die Suche ist jetzt um einiges komfortabler.


Schönere Sateliten-Fotos

Bisher sah der Globus in Google Earth aus wie ein Flickenteppich, sowohl aus großer Höhe als auch bei der Ansicht eines ganzes Landes. Dies kommt daher, weil Google kein Gesamtfoto für die Darstellung verwendet sonder viele einzelne mit der Größe von nur wenigen Kilometern. Und diese Fotos sind zu verschiedenen Tageszeiten und bei verschiedenen Wetterbedingungen aufgenommen.

Die verschiedenen Bedingungen bei der Aufnahme der Fotos kann Google nicht beeinflussen – also muss mal wieder die Software ran. Kluge Algorithmen rechnen die Fotos jetzt schöner und lassen sie einheitlich wirken – so dass es zumindest keine krassen Übergänge mehr gibt. Wirklich gestört hat dieses Mosaik-Muster zwar nie, aber insgesamt wirkt die Erde damit jetzt deutlich „runder“ 😉

Integration von Google+

Mit der neuesten Version orientiert sich Google Earth an Picasa und hat nun ebenfalls in der oberen rechten Ecke einen Login-Link. Ist man einmal eingeloggt, kann man die aktuelle Ansicht nicht nur per eMail versenden, sondern den Screenshot auch gleich bei Google+ mit seinen Kreisen teilen. Leider funktioniert das ganze derzeit so überhaupt nicht.

Wenn ich auf den Button „Share Screenshot on Google+“ drücke, wird zwar der aktuelle Screenshot in das neue Album „Drop Box“ hochgeladen, aber das war es dann auch schon. Es wird kein Posting-Feld oder sonstiges angezeigt – GEarth zeigt einfach nur den Screenshot in Vollbild ohne irgendeine Interaktionsmöglichkeit. Zumindest bei mir funktioniert es also derzeit überhaupt nicht.

Mehr Ergebnisse bei der Suche

Die Suche orientiert sich jetzt sehr viel an den Google Maps, und das nicht nur optisch. Die Ergebnisse werden jetzt durch die bekannten roten Marker angezeigt – und sind noch dazu nicht mehr nur auf die ersten 10 Ergebnisse beschränkt. Scrollt man weiter durch die Gegend oder weiter heraus, werden auch in dieser Gegend Ergebnisse angezeigt die sich entweder weiter hinten in der Ergebnisliste befinden – oder dort garnicht auftauchen.

Dadurch konnte ich z.B. durch eine Suche nach einer Pizzeria in Wien gleich alle Pizza-Restaurants in ganz Europa anzeigen lassen – auch wenn diese Liste sicherlich nicht vollständig ist 😉 Außerdem wird jetzt die gleiche Auto-Complete-Funktion wie bei den Google Maps verwendet. Bei der Suche nach einer Route steht jetzt außerdem auch Walking, Biking und Transit-Routenplanung zur Verfügung.

Google Earth steht ab sofort in englischer Sprache in der Version 6.2 zum Download zur Verfügung. Die Auto-Update-Funktion von Earth findet die Version derzeit nicht, ihr müsst es also direkt herunterladen.

» Download Google Earth 6.2
» Ankündigung im Google-Blog


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Earth 6.2: Schönere Fotos & Integration von Google+

  • @Jens: Es gab da ein Problem, das automatisch Post von zu G+ hochgeladenen Fotos erzeugt wurden. Das wurde aber heute Nacht behoben.
    Eventuell warst du bei deinen Tests davon betroffen.

Kommentare sind geschlossen.