Google fordert von Microsoft SVG-Unterstützung

Microsoft Google

Zur Konferenz SVG Open 2009 hat Google Microsoft erneut dazu aufgefordert die Unterstützung für den Standard SVG in den Internet Explorer zu integrieren. Alle anderen Hersteller wie Google, Mozilla, Apple und Opera unterstützen .svg bereits seit langem.

Mit svg lassen sich Grafiken quasi unbegrenzt vergrößern ohne das es einen Qualitätsverlust gibt. Vielen Grafiken und Logos in der Wikipedia sind schon svg-Dateien. Eine breite Einführung des Standards verhindere derzeit die fehlende Unterstützung im Internet Explorer. Zwar könne man eine spezielle Bibliothek nutzen, aber auch hier gibt es Probleme.

Google selbst setzt bspw. bei Drawing in Google Docs auf SVG. Nur im Internet Explorer werden die Zeichnungen mit der Vector Markup Language (VML) gerendert. 

Aber auch Microsoft hat einen positiven Schritt unternommen und hat zwei Mitarbeiter zum „Zuhören und Lernen“ zur Konferenz geschickt.

» Weitere Details zu SVG bei Google 

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google fordert von Microsoft SVG-Unterstützung

Kommentare sind geschlossen.