Chrome: Erweiterungen lassen sich nun ohne Kommandozeile nutzen

Chrome

Wenn man bisher mit den Entwicklerversionen von Google Chrome die Erweiterungen nutzen wollte, musste man diese über eine Kommandozeile aktivieren. Die Entwickler gaben nun bekannt, dass die Extensions in den Dev-Versionen nicht mehr aktiviert werden müssen, sondern standardmäßig angeschaltet sind. 

Dies sein ein weiterer Schritt für den Launch für alle Nutzer. In der nächsten Zeit wird Google das UI nochmals überarbeiten und weitere APIs fertig stellen. Auch arbeitet man daran, die Erweiterungen in die Beta zu integrieren. 
In der letzten Zeit wurden einiges geändert. So können sich Extensions nun automatisch updaten, man kann sie neuladen (ist für Entwickler gedacht) und außerdem kann man sie in den Chromium Builds auch deaktivieren.

Wer also eine Dev-Version nutzt, kann nun aus der Verknüpfung –enable-extensions entfernen, muss es aber nicht.

Chrome Extensions 

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Chrome: Erweiterungen lassen sich nun ohne Kommandozeile nutzen

Kommentare sind geschlossen.