Google Maps: YouTube-Videos jetzt direkt im More-Menü

Maps YouTube
Nachdem das Design der Google Maps ein wenig aufgeräumt wurde, geht es jetzt an die Verbesserung der Integration des reichlich vorhandenen Zusatzmaterials: Ab sofort können alle YouTube-Videos, die der aktuellen Ansicht via Geodaten zugeordnet sind, mit nur einem Klick auf der Karte angezeigt werden. Bisher war das nur via My Maps oder Explore this Location umständlich möglich.

YT Google Maps
Um die YT-Videos auf der Karte anzuzeigen, müsst ihr nur das More-Menü öffnen und dort die Checkbox für „Video“ aktivieren. Daraufhin erscheinen auf der ganzen Karte kleine Vorschaubilder der Videos – ein Klick darauf öffnet die übliche Sprechblase und spielt das Video ab. Wer sich auch entlegene Orte mal genauer ansieht, wird merken dass es so gut wie keine weißen Flecken mehr auf der Maps-YouTube-Landkarte gibt.

Bisher war das anzeigen von YT-Videos nur durch einbinden einer Zusatzkarte möglich, später auch durch die Explore this Location-Funktion. Beide Varianten hatten aber den Nachteil dass sie den Content der eigentlich in der linken Seite angezeigt werden sollte – Adressen, Routen, Suchergebnisse, ausgeblendet haben. Durch die neue Einbindung bleiben alle Informationen erhalten und die Videos können direkt als Zusatzinfo angezeigt werden.

Interessant ist, dass Google wahrscheinlich demnächst damit beginnt auch andere Quellen für Videos und Fotos anzuzapfen. „Panoramio“ wurde schon vor geraumer Zeit durch „Photos“ ersetzt und statt „YouTube“ wird eben „Videos“ angezeigt. Einzig Wikipedia wird noch namentlich benannt – wahrscheinlich weil es dafür einfach derzeit keinen ernsthaften Konkurrenten gibt den man dort mit einbinden könnte.

[Google Blogoscoped]


Teile diesen Artikel: