Google Mail Labs: 3 neue Erweiterungen für den Umgang mit Labels

Google Mail Labs
Vor knapp 3 Monaten hat Google Google Mail eine interne Erweiterungs-Schnittstelle namens Google Mail Labs spendiert. Zu den bestehenden 13 Experimenten kamen gestern 3 neue hinzu die mehr oder wenig sinnvoll sind: Mit den neuen Erweiterungen lassen sich weitere Label-Farben erstellen, Labels besser durchsuchen und die Anordnung des Google Mail-Layouts verändern.

Custom label colors
Google Mail
Google Mail bietet für die farbliche Gestaltung der Labels bisher nur 24 Farbkombinationen an – zu wenig. Mit der Erweiterung „Custom label colors“ lassen sich aus 56 möglichen Farben eigene Text/Hintergrund-Kombinationen erstellen. Daraus ergibt sich eine ganze Masse an möglichen Label-Gestaltungen und es dürfte für jeden etwas dabei sein 😉

Go to label keyboard shortcut
Google Mail
Auch ein Gadget für User die sehr viele Labels erstellt haben: Die Erweiterung ist im Grunde eine Suchmaschine für Labels, inklusive Suggest-Funktion. Es werden alle Labels komplett durchsucht, wer also „labs“ eingibt bekommt nicht nur „labs mails“ als Ergebnis sondern auch „Google Mail labs“ geliefert. Die Tastenkombination zum Start der Suche ist allerdings gewöhnungsbedürftig: Erst G, dann L.

Navbar drag and drop
Google Mail
Mit dieser Erweiterung lassen sich die 3 Grundelemente aus Google Mails Sidebar frei per Drag & Drop neu anordnen. Die Reihenfolge von Chat, Labels und Invite lässt sich damit neu anordnen. Leider kann man die Hauptnavigation von Google Mail nicht verschieben, so dass sich mir zumindest der Sinn dieser Erweiterung nicht wirklich erschließt…

» Ankündigung im Google Mail-Blog


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Mail Labs: 3 neue Erweiterungen für den Umgang mit Labels

  • Zitat:
    Mit dieser Erweiterung lassen sich die 3 Grundelemente aus GMails Sidebar frei per Drag & Drop neu anordnen. Die Reihenfolge von Chat, Labels und Invite lässt sich damit neu anordnen. Leider kann man die Hauptnavigation von GMail nicht verschieben, so dass sich mir zumindest der Sinn dieser Erweiterung nicht wirklich erschließt…

    das wird wohl der Beginn für Drag & Drop in Googlemail sein …

  • Zitat:
    Leider kann man die Hauptnavigation von GMail nicht verschieben, so dass sich mir zumindest der Sinn dieser Erweiterung nicht wirklich erschließt…

    Ist doch einfach, wenn du zum Beispiel die „Quick Links“ nutzt, verschiebst du dies nach oben, dafür aber den wenig genutzten Chat nach unten. Damit sind die „Quick Links“ beim Aufrufen von GMail leichter zu erreichen, weil du nicht erst Scrollen musst. Ich hab es jetzt so eingerichtet, dass die „Quick Links“ vor den „Labels“ und diese wiederum vor dem „Chat“ kommen.

  • Der Tastatur-Shortcut für die Labelsuche ist nicht so ungewöhnlich wie es scheint. Den haben sie sich beim Google Reader abgeschaut wo man mit „G“, „L“ seine Feed-Ordner auswählen kann. Durchaus sinnvoll, die Shortcuts mit einer Zweitbelegung zu versehen. So erreicht man mehr intuitive Kombinationen – vor allem für die Zukunft sinnvoll, wenn vielleicht noch mehr Funktionen mit der Tastatur bedienbar werden.

Kommentare sind geschlossen.