Peinliche Fehler im Chrome-Comic: Neue Grenzen für die DACH-Länder

Chrome Comic
Ausgerechnet auf dem viel gezeigten Comic zur Veröffentlichung von Chrome, hat Google bzw. der Künstler einen peinlichen Fehler gemacht: In einer Szene wird im Hintergrund der europäische Kontinent angezeigt, in dem vorallem die Deutschsprachigen Länder neue Grenzen bekommen haben: Deutschland geht komplett in der Schweiz auf, Liechtenstein hat seine Fläche knapp 10fach vergrößert, Österreich verliert ganz Vorarlberg und halb Tirol, bekommt dafür aber Ungarn zurück 😉

[Tagesanzeiger, thx to: DerMeyer]

Google hat inzwischen reagiert und die Karte aktualisiert!


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Peinliche Fehler im Chrome-Comic: Neue Grenzen für die DACH-Länder

  • Hi Jens,
    „aaalt“ wuerde ich dazu nicht sagen, aber ich habe eher den Eindruck, dass der Wunsch etwas zu posten groesser als die Nachricht selber war. Ist das nicht etwas kleinlich?! Was ist mit all den anderen „Fehlern“?! Wo ist Helgoland, Sylt, hast Du schon mal die Kuestenlimie Grossbritanniens ueberprueft? Wie, noch nicht?! Na dann aber schnell ans Werk! Hinterher koennte man noch einen laengeren Eintrag posten und klar herausstellen wie peinlich dies fuer ein Unternehmen ist, dass ja doch Satellitenbilder in hervorragender Aufloesung der gesamten Erde zur Verfuegung hat…

  • Nicht unbedingt der Wunsch etwas posten, eher die Vollständigkeit dieses Blogs 😉

    Dass die anderen Grenzen auch nicht wirklich der Realität entsprechen habe ich gesehen, aber bei den DACH-Grenzen fällt es eben sofort auf.

  • vielen Dank an Jens! so sehen wir endlich mal das auch das große Google fehler macht… irren ist nunmal menschlich… hoffen wir das nicht alle irgendwann von maschinen verdrängt werden 😉

  • Der kleine Fleck rechts unter Deutschland. Rechts daneben befindet sich Österreich und für die Schweiz ist dieser Fleck viel zu weit rechts. Also muss es Liechtenstein sein.

    Oder ist es Bayern? .p

  • Amis … mehr muss man dazu nicht sagen. War mal bei Kunden von uns in South Dakota die wussten nicht wo auf der Weltkarte Deutschland liegt.

  • mann jetzt kommen wieder diese besserwisserischen „die amis“ postings.

    „ihr“ deutschen könnts nichtmal die usa flagge richtig zeichnen (siehe ard).

    also zuerst mal im eigenen land flamen.
    fehler passieren eben.

    bin mir auch recht sicher das hier keiner alle 52 bundesstaaten richtig nennen bzw zeichnen könnte, geschweigen europa

    @Michl:
    im fernsehen hab ich mal gsen wie eine deutsche jugendliche sagt: düsseldorf war die hauptstadt vor berlin

  • ich habe ja nicht behauptet, dass jeder alles weiß. aber die haben sicher die europa-karte nicht aus dem kopf gezeichnet…
    die 50 (!) bundesstaaten hingegen kann ich ganz sicher nennen, auch als deutscher..zumal deutschland in der weltpolitik sicher eine andere rolle spielt als rhode island oder tennessee…aber gut…das ist alles ganz ganz off topic..

  • @Jonas: Wenn du es selber scheinbar schon keine Verallgemeinerungen leiden kannst, dann solltest du die selber auch nicht anstellen. „Wir“ sind nämlich nicht alle Tagesthemen-Redaktionsmitglieder 😉

  • Naja Amis lernen Geographie doch eigentlich nur durch Krieg 😉

    Mit dem kann ich leben das die den Grenzverlauf nicht genau kennen, wobei da wohl eine Google-Suche wohl geholfen hätte 😉 ^^

  • kommt leute – das ist ein COMIC!
    Ich gehe einfach mal davon aus, dass es bei diesem Comic nicht darum ging eine detailierte Europa Karte zu zeichnen…

  • hab noch nen fehler entdeckt:
    eigendlich müsste württemberg noch gold-leuchtend herausgehoben werden aber oke ich schau dieses eine mal noch drüber hinweg 🙂

  • jui jui jui und der vatikan ist auch nicht eingezeichnet! man leute das ist ein comic und keine landkarte oder ein satelitenbild!

    und der typ rechts im comic (mike belshe) hatte auf seite 6 unter seinem hemd noch kein t-shirt an, auf seite 6 hat er auch noch koteletten, auf seite 13 aber nicht mehr.

    anscheinend hat er sich zwischen seite 6 und 13 umgezogen und war beim friseur.

Kommentare sind geschlossen.