Genanalyse: Google unterstützt noch ein Unternehmen

Nachdem Google in 23andme.com und PGP investiert hat, kommt nun noch eine dritte Genanalyse-Firma hinzu. Die neue Firma nennt sich Navigenics.

Wie auch beim Deal mit PGP wurden finanzielle Details nicht bekannt. Der Geschäftsführer von Navigenics sagte aber gegenüber „Business Week„, dass es keine Daten an Google weiter gegen wird.

Navigenics analysiert die DNS auf 18 verschiedene Krankheiten. Die Ergebnisse sollen es Ärzten erleichtern Krankheiten sehr früh zu bekämpfen bzw. den Ausbruch zu verhindern.

Der Test kostet 2500 $.

&raquo Navigenics

[Golem]

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Genanalyse: Google unterstützt noch ein Unternehmen

  • Was hat Google da in Zukunft mit unseren Genen vor…?
    Irgendwann laden wir uns selbst auf einen Google-Server hoch und existieren dann nur noch in der Google-Welt *g*

Kommentare sind geschlossen.