Google Reader out of Beta und auf deutsch: Google Leser

Reader -> Reader
Neben dem Start von Presentations hat Google heute noch einen weiteren kleinen Meilenstein geschaffen: Der Google Reader ist „out of Labs“, „out of Beta“ und „out of english“. Auf Deutsch nennt sich der Reader jetzt Google Leser und ist außerdem auf japanisch und auf französisch verfügbar. Auch die Linkbar deutet sich an.

Auf der deutschen Reader-Oberfläche wird zwar immer noch das Logo des „Google Reader“ verwendet, aber das ganze ist mittlerweile schon über leser.google.de erreichbar. Offensichtlich scheint der Reader jetzt intern ausgereift genug um ihn aus dem Beta-Stadium zu nehmen und ihn demnächst nur noch um Funktionen zu erweitern die nicht mehr unbedingt zu einem Feedreader gehören, wie z.B. den User-Feed.

Wurde wirklich Zeit dass mal wieder ein Produkt ausgereift ist, fragt sich nur wann Google Mail endlich an der Reihe ist…

P.S. Wie findet ihr den wundervollen Namen „Google Leser“ ?

» Ankündigung im Reader-Blog

[thx to: T-Man, Philipp, deytschey & urmelchen]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Reader out of Beta und auf deutsch: Google Leser

  • Leider kommt jetzt die mobile Ausgabe des Readers auf deutsch mit seinen umständlichen Übersetzungen. Gibts irgendeine Möglichkeit, wieder englisch zu aktivieren? Komme damit einfach besser zurecht.

  • Bei der deutschen Version ist jetzt die Sidebar wesentlich breiter als vorher. Das ist irgendwie nicht so schön. Kann man das irgendwie ändern außer die Sidebar komplett auszublenden.

  • Der Link oben zu leser.google.de funktioniert nicht…

    🙂

    Google Leser?! Klingt umständlich. Hoffen wir, dass aus Google Mail nicht irgendwann Google Post wird.

  • Ich hätte gerne auch die linke Spalte wieder schmaler. Vielleicht kann man das auch variabel machen?
    Mir ist die deutsche Sprache erst gar nicht aufgefallen, sondern nur die breitere Spalte links.
    Da lässt sich doch bestimmt was machen. 😉

  • In der Tat soll man nicht alles übersetzen. Aber da Google Reader in english schon sprachliche Probleme hatte (tag = label = folder???) kann man hoffen, dass das besser gelöst ist in deutsch…. (habs aber nicht nachgecheckt, bleibe bei english)

  • Hmm… was muss man denn machen, damit der Google Reader auf Deutsch eingestellt wird? Bei mir ist er weiterhin englisch.

  • Mein Google Account ist englisch, Mail englisch, Groups englisch, Calendar auf englisch (via Calendar Einstellungen), Reader seit heute auf deutsch („Markierung hinzufuegen“).

  • kriegt man irgendwo die beta wieder?

    in Opera wird die Navigation links durch einen senkrechten Balken durchteilt.

    Und im FF verschwindet die Navigation, kaum dass man navigiert hat…

  • leser.google.de geht nicht
    reader.google.de geht

    Alles ist Deutsch und überall steht Google Reader und nicht Leser. Vielleicht haben sie gemerkt das „Leser“ sich einfach doof anhört. ^^

  • Kommt es nur mir so vor, oder ist in der deutschen Version der Feed-Balken links breiter und nimmt dem Inhalt rechts etwas Platz weg?

  • @varzil;@Thomas

    kann ich auch Bestätigen. Dachte schon es liegt an meinen Opera/FX. Das Google es nicht auf die Reihe kriegt.

  • Naja „verschwinden“ tut die Navigation nur, wenn du auf den Balken klickst. Das ist nen Feature, kein Bug. Zudem gab es das auch schon in der Beta.

  • @Pascal:
    Folgt. Habs bisher noch nicht geschafft die „Wunsch erfüllt“-Funktion einzubauen, habe nicht damit gerechnet dass Google so schnell ist *g*
    Werds in den nächsten Tagen aber nachrüsten und dann ist die Liste up to date.

  • Wobei die Bezeichnung Google Leser nicht wirklich neu ist. Die erschien bei mir schon vor einigen Wochen auf der mobilen Google-Seite.

  • Out of Beta würde ich die deutsche Version nicht nennen:
    Wie schon bereits bemerkt wurde, ist die deutsche Version unter Opera nicht zu verwenden.
    So lange muß man als Opera Benutzer die englische Version benutzen:http://reader.google.com. Welche Version man benutzt hat nach meiner Erfahrung nichts mit der Spracheinstellung zu tun, sondern wird über die URL festgelegt.

  • Also mittlerweile ist der Reader nur noch im IE lesbar. Bei Opera ist der besagt Balken auf der linken Seite und die Navigation fast vollständig versteckt, beim Firefox ist die Navigation (bei mir) viel zu klein und (bei mir, ich habe das hier bisher noch nicht gelesen) überdecken das neue Suchfeld und die Suchauswahl komplett die sonst über den Einträgen stehende Navigation („Mark all read“ etc), da komme ich nicht mehr ran.

    Da ist einiges faul an diesem Teil.

Kommentare sind geschlossen.