Google Reader-Einträge jetzt auch per Google Mail versenden

Google Reader + Google Mail
Auch wenn die Nutzung von Online-Newsquellen und die Zahl der Blogleser immer weiter ansteigt, nutzt der Großteil der Internet-Bevölkerung immer noch keinen Feedreader und verfolgt alle Updates direkt auf der Webseite. Um aber auch solchen Usern interessante Dinge zu zeigen die man in einem Feed entdeckt hat, gibt es die eMail-Funktion des Google Readers. Diese hat jetzt ein kleines Update bekommen.

eMail to
Bisher hat sich bei einem Klick auf den eMail-Button ein neues Fenster geöffnet in dem dann die eMail-Adresse des Empfängers eingetragen werden musste. Ab sofort ist kein Popup mehr nötig, es öffnet sich direkt unter der Nachricht ein New Mail-Fenster von Google Mail. Dies hat unter anderem den Vorteil dass auf das Adressbuch von Google Mail zugegriffen wird, und die verschickte Nachricht auch im Ordner „Sent Mails“ auftaucht – so behält man auch darüber die Kontrolle.

Die eMail
In der Mail selbst wird dann am anfang die eingegebene Nachricht angezeigt, danach – sauber abgetrennt – der Inhalt des Feeds und ganz darunter dann die Möglichkeiten die der Mail-Empfänger jetzt hat. Einmal kann der Artikel auf der Webseite direkt besucht werden, der betreffende Feed kann direkt mit einem Klick abonniert werden oder der User kann einfach mal den Google Reader ausprobieren.

Ich denke damit ist wieder ein kleiner Schritt in Richtung Mail-Reader-Integration gemacht und wir dürfen in den nächsten Monaten sicherlich noch weiteres erwarten 😉

» Ankündigung im Reader-Blog


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Reader-Einträge jetzt auch per Google Mail versenden

  • das geht aber nur, wenn man einen „direkten“ GMail Acoount hat. Hat meinen Google for your Domain und damit eine [email protected] Adresse, mit welche man sich auch bei Google Reader angemeldet dann, dann geht das leider nicht !!

    Oder doch irgendwie?

    Oli

Kommentare sind geschlossen.