Google tritt Eclipse-Foundation bei

Eclipse
Google gehört neben vielen weiteren prominenten Mitgliedern jetzt auch zur Eclipse-Foundation. Die Foundation hat mir ihrer gleichnamigen Entwicklungsumgebung das Ziel plattformunabhängige Projekte zu entwickeln und zu promoten. Dazu ist JAVA und das Internet natürlich bestens geeignet. Schon das Google Web Toolkit wurde mit Eclipse entwickelt, und ein Beitritt war daher überfällig.

Linuxnutzer dürfen sich von diesem Beitritt jetzt natürlich mehr Kompatibilität der Google-Produkte erhoffen, woran ich aber ehrlich gesagt nicht glaube. Viel mehr dürfte es darum gehen sich ein wenig technisches Know-How zu beschaffen und vielleicht interessante Techniken für sich selbst zu nutzen.

Da ich von dieser Foundation und der Software ehrlich gesagt garkeine Ahnung habe und der heise-Artikel auch nicht viel her gibt, bildet euch am besten selbst eine Meinung auf der Eclipse-Homepage 😉

» Eclipse-Mitglieder
» Artikel bei heise

[thx to: Tino Teuber]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google tritt Eclipse-Foundation bei

  • wir benutzen in der schule schon lange Eclipse um c/c++ Programme zu entwickeln. unter Linux natürlich, das Windows Eclipse ist nicht wirklich das Wahre…

Kommentare sind geschlossen.