Google möchte euren Google Mail-Spam

Google Mail
Der Spam-Filter von Google Mail arbeitet meiner Meinung nach sehr sehr gut und 100%ig zuverlässig. In meiner langen Benutzungszeit (ca. seit Juli 2004) wurde erst eine einzige eMail fälschlicherweise als Spam erkannt – ich denke das ist ein Wert an den andere Spamfilter noch nicht herankommen (zumindest keine mir bekannten). Doch um den Filter noch weiter zu verbessern möchte Google nun einen kleinen Einblick in eure eMails.

In Einzelfällen, die sehr selten auftreten, kann es vorkommen dass der Benutzer gefragt wird, ob das Google Mail-Team in seinen Spam-Ordner schauen darf, um den Filter noch weiter zu verbessern. Dabei erhält Google ausdrücklich nur Einblick in die eMails die als Spam gelabelt worden sind und somit keine persönlichen Details ausplaudern könnten.

Ich denke dass diese Meldung aber nur auftreten wird, wenn den Googlern die Quellen ausgehen. Ich schätze, dass der Spamfilter deswegen so gut funktioniert, weil hier einige Personen sitzen die sich Tag und Nacht mit nichts anderem beschäftigen als die Spam-Ordner der User zu durchsuchen die dem ausdrücklich zugestimmt haben. Da Spams immer Millionenfach verschickt werden ist die Chance sehr hoch dass sie jede Spam-Welle sofort erkennen und so von den Usern fern halten.

Würdet ihr Google Einblick in eure Spam-Mails geben? Ich nicht.

» Screenshot des Abfragefensters


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google möchte euren Google Mail-Spam

  • Ich würde Ihnen Einblick geben. Erstens ist es eine gute Sache, zweitens können die ja ohnehin meine Mails lesen und standen ja wohl auch schon mal unter dem Verdacht, dies auch zu tun.

    Wenn ich von so einem schicken Dienst (und er ist wirklich gut) kostenlos profitieren kann, dann gebe ich auch gerne etwas zurück.

    🙂 Frank

  • Ich hätte damit keine Probleme, da ich es sehr wichtig finde, dass der Spamfilter gut arbeitet.
    Ich bin mit dem derzeitigen Spamfilter aber auc schon sehr zufrieden.

  • Ja, ich würde denen den Zugriff geben. Denn es liegt ja in meinem Interesse, dass der Spam-Schutz verbessert wird. Mir ist es in dem letzten Jahr übrigens schon etwas öfterer vorgekommen, eine Mail versehentlich im Spam-Ordner zu haben. Aller ein bis zwei Monate eine Mail würde ich so schätzen.

    Aber dass die dann „per Hand“ die Mails lesen kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen.
    Das ist doch viel zu viel Aufwand und meines Erachtens untypisch für Google. Ich denke eher, dass die Mails maschinell analysiert werden und Google nicht garantieren kann, dass deren Inhalt nicht irgendwo erscheint oder anderweitig abgespeichert wird. Deswegen die Frage an den User.

  • Ich bin sehr unzufrieden mit dem SPAM-Filter von Gmail. Zwar werden bei mir täglich 500-1000 SPAM-Mails erfolgreich ausgefiltert, dennoch kommen rund 50 SPAM-Mails durch.

    Die darf ich dann von Hand wegklicken.

    Der SPAM-Filter von Thunderbird funktioniert da bei mir wesentlich besser.

  • Also bei mir kommen öfters mal Mails fälschlicherweise in den Spamordner, vor allem Anmeldungen von Foren (den phpBB Standardtext sollte er nach über 50 Registrierungen langsam kennen…)

  • @Jens
    Ich glaub es war die Mail die ich dir gesendet hatte die fälschlicher Weise in deinem Spamfilter gelandet ist, oder?

  • So lange die meine Spam-Mails nicht meinem Userkonto zuordnen, gerne. Sonst eher nicht.

    Aber ich habe täglich ca. 3 Spam mails die durchkommen und dann aber auch vom Thunderbirdfilter nicht erkannt werden…

    Gruß,
    Pablo

  • persoenliches angucken der spammails halte ich fuer eine totale sisyphus-arbeit und zeitverschwendung.. warum „lernen“ sie nicht automatisch alles was ein user im spam ordner hat als spam und im gegenzug alles andere im restlichen postfach als nicht-spam? spamassassin funktioniert so aehnlich und ist mit der systematik aeusserst erfolgreich..
    oder, wenn ihnen das zu gefaehrlich ist, koennen sie ja eine option einbauen mit der ein user das explizit an und ausschalten kann.. oder sogar konfigurieren kann.. oder buttons um das an einzelnen mails festzulegen.. oder sonstwas.. aber doch nich jede dieser millionen mails „haendisch“ durchgucken..

  • Ich glaube schon dass sie es persönlich ansehen, denn die Anzahl der User bei denen sie das tun ist ja schon sehr begrenzt. Vielleicht nehmen nur 500 User daran Teil – dann schaffen das 1-2 Leute schon.

    @Fabian: Schon möglich, keine Ahnung. Ich weiß nur dass ich mich an nur eine einzige falsch erkannte erinnere 😉

  • Ich bin mit dem Spamfilter von Gmail nicht zufrieden; gewisse E-Mails habe ich schon x Mail als Spam markiert und Gmail legt sie mir immer noch in die Inbox… hat das Markieren von Spam überhaupt einen anderen Effekt als das Verschieben in den Spam-Folder?

  • Also ich bin total entäuscht von dem spam filter also ok ich hab den filter zwar nun so eingestellt das alles direkt in spam oder papierkorb geht aber ich bekomm in ca 2 tagen 500 spam mails….

Kommentare sind geschlossen.