Googles Server arbeiten am Limit

Auch Googles Serverkapazitäten sind physisch begrenzt. Obwohl der Speicherplatz, der Traffic und die Rechenleistung schier unbegrenzt vorhanden zu sein scheinen, gibt es bei Google manchmal Engpässe. Google-Chef Eric Schmidt spricht derzeit sogar von einer Server-Krise.

Wundern würde es natürlich nicht, schließlich werden der ganzen Welt allerhand Möglichkeiten geboten seine Daten auf irgendeinem Weg auf Googles Servern abzulegen. Obwohl Google Tag und Nacht nur damit beschäftigt ist neue Server-Farmen und Rechenzentren aufzubauen (allein schon das ist unglaublich), kommt man derzeit den hohen Anfragen nicht hinterher.

Das die Kapazitäten auch bei der bunten Suchmaschine begrenzt sind, zeigte sich erstmal deutlich als Google Analytics für Neuanmeldungen gesperrt wurde. Doch auch schon das Wachstum von Google Mail konnte Anfangs noch recht gut kontrolliert werden, durch das simple – aber geniale – Einladungssystem.

Ich kann mir zwar schon vorstellen das Googles Server unter Volldampf laufen und die Auslastungskurve oberhalb der 90% verläuft, aber von einer Krise würde ich nicht unbedingt sprechen. Dies wären natürlich schlechte Voraussetzungen für GDrive.

» Chip-Artikel

[thx to: Pablo]


Teile diesen Artikel: