Weitere Neuigkeiten in Android M: Multi-Window, Chrome Custom Tabs & Abschaltbare Benachrichtigungen

android 

Während der Keynote der Google I/O wurden schon viele Features von Android M vorgestellt, aber natürlich ist in einer solch kurzen Präsentation längst nicht für alle Neuerungen Platz: Die Developer Preview der neuen Android-Version wird bereits seit gestern Abend verteilt und hat dadurch nun eine Reihe von weiteren Verbesserungen zum Vorschein gebracht: So gibt es jetzt eine einfache Multi-Window-Funktion, die Chrome Custom Tabs und eine Änderung bei den neuen Benachrichtigungen.


Multi-Window
Seit jeher ist Android ein Fullscreen-Betriebssystem in dem jede App jeweils das gesamte Display einnimmt – ganz im Gegensatz zu fensterbasierten Betriebssystemen wie eben Windows oder auch Chrome OS. In der Developer Preview ist nun aber eine Funktion versteckt, die es erlaubt zwei Fenster untereinander bzw. nebeneinander anzuzeigen. Dazu gibt es einen neuen Button im Task Manager, der es erlaubt eine zweite aktive App auszuwählen.

android multiwindow

Einige Smartphone-Hersteller wie etwa Samsung haben dieses Feature schon seit längerer Zeit selbst in ihre Oberfläche implementiert, doch auch diese funktionierte meist nur eher schlecht als recht und auch nur mit einer kleinen Auswahl von Apps. Google scheint diese Funktion vorerst nur sehr eingeschränkt zu testen, denn um an diese heran zu kommen muss erst noch eine Änderung an der Build.prop vorgenommen werden. Es ist also nach aktuellem Stand nicht davon auszugehen dass es das Feature schon in die nächste offizielle M-Version schaffen wird.

Chrome Custom Tabs
Viele Apps nutzen mittlerweile Androids WebView-Komponente, mit der sehr einfach Webseiten innerhalb einer App angezeigt werden – doch diese sind völlig unabhängig vom Chrome-Browser des Nutzers, der in den meisten Fällen ebenfalls installiert ist. Mit den Chrome Custom Tabs bringt Google nun eine neue Lösung, bei der eine Instanz von Chrome als eine Art Overlay geladen wird. Auch hier kommt also wieder kein Vollbild-Fenster zum Einsatz, sondern tatsächlich nur eine Art Popup.

chrome custom tabs

Dieser Custom Tab ist eine direkte Instanz von Chrome, mit all den Vorteilen die der Browser dem Nutzer bietet. Alle Cookies, Login-Informationen und alle weiteren Autofill-Informationen sind vorhanden, so dass der Nutzer im besten Falle schon überall eingeloggt ist. Diese Option kann aber nicht vom Nutzer aktiviert werden, sondern muss separat vom App-Entwickler eingebaut und integriert sein.



Notification Peeking
Mit Lollipop wurden bei Android die neuen Benachrichtigungen eingeführt, die nicht mehr nur über die Notification Bar angezeigt werden, sondern auch für einige Sekunden am oberen Bildschirmrand erscheinen. Dadurch wird man auf diese zwar schneller aufmerksam aber in vielen Fällen sind diese einfach nur im Weg. Wischt man diese seitwärts weg, verschwindet auch die eigentliche Benachrichtigung – so dass man am Ende darauf vergisst. Zwar lässt sich das ganze seit Android 5.1 auch nach oben wischen, doch dennoch bleiben diese Benachrichtigungen genau so nervig.

android peeking

Auch unter Android M werden diese Benachrichtigungen so bleiben wie sie derzeit sind, aber dafür haben einzelne Apps nun die Möglichkeit diese zu deaktivieren. In der GMail-App ist diese Funktion bereits enthalten und kann den Nutzer zum alten System zurückkehren lassen. Warum Android hierfür keine globale Option erhält wird aber wohl Googles Geheimnis bleiben…

[AndroidPolice #1, AndroidPolice #2]



Teile diesen Artikel: