Calico: Google gründet Unternehmen in der Gesundheitsbranche

google 

Google-Chef Larry Page hat gestern die Gründung eines neuen Tochter-Unternehmens in der Gesundheitsbranche bekannt gegeben. Das Business-Modell von Calico ist noch vollkommen unklar, es hat es sich aber zur Aufgabe gemacht die Gesundheits-Branche in den verschiedensten Bereichen durch neue Innovationen zu revolutionieren.


Auch wenn Larry Page und die Google-Pressemitteilung kaum Details hergeben, klingt das Vorhaben und die Mission der neuen Tochter sehr hochtrabend. Calico wird in erster Linie Investments in Forschungen, StartUps in der Gesundheitsbranche und einige aussichtsreiche Technologien tätigen die den Menschen vor allem im Alter das Leben erleichtern können.

Das Hauptziel eines Unternehmens, Gewinn erwirtschaften, dürfte sich in den nächsten Jahren wohl erst einmal nicht einstellen und auch durchaus einkalkuliert sein. Sollte Calico ein aussichtsreiches Produkt im Petto haben, wird dieses wohl an den Mutterkonzern weiter gegeben und von Google vermarktet – auch wenn das derzeit mit keinem Wort erwähnt wird.

Page kündigt an, dass Google/Calico in der nächsten Zeit einige „merkwürdige“ Investitionen tätigen wird die nicht unbedingt zum Kerngeschäft gehören, dabei soll es sich aber im Vergleich zu anderen Investitionen um Kleinstbeträge handeln. Langzeit-Investitionen wie etwa das Driverless Car hat Google ja schon des öfteren getätigt und dabei einen sehr langen Atem bewiesen.


CEO des neuen Unternehmens wird Art Levinston der unter anderem im Aufsichtsrat von Apple sitzt und diese Position weiter behalten wird. Levinston und Page setzen persönlich das Ziel gegen diverse Krankheiten zu kämpfen und das Altern zu erleichtern. Page selbst leidet seit längerer Zeit an einer unbekannten Stimmband-Erkrankung. Wahrscheinlich fließen hier auch persönliche Aspekte in das neue Unternehmen ein, da er schon vor einigen Monaten den offeneren Umgang mit Medizindaten gefordert hat.

Art and I are excited about tackling aging and illness. These issues affect us all—from the decreased mobility and mental agility that comes with age, to life-threatening diseases that exact a terrible physical and emotional toll on individuals and families. And while this is clearly a longer-term bet, we believe we can make good progress within reasonable timescales with the right goals and the right people.

Die Gründung von Calico ist mittlerweile vollzogen, das Unternehmen hat aber noch keine eigene Homepage bzw. kein Informationsmaterial oder gar ein Logo – der CEO soll sich aber in den nächsten Tagen mit weiteren Informationen an die Öffentlichkeit wenden. Eventuell werden dann auch schon erste Investitionen verkündet.

Google ist mit seinem „philanthropischen Arm“ Google.org bereits seit längerer Zeit auch im Gesundheits-Business tätig und bot mit dem Service Google Health einige Jahre eine virtuelle Krankenakte an – allerdings konnte sich dieses Angebot damals nicht durchsetzen und wurde Anfang 2013 endgültig eingestellt.

» Ankündigung von Larry Page
» Googles Pressemitteilung



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Calico: Google gründet Unternehmen in der Gesundheitsbranche

Kommentare sind geschlossen.