Wettbewerb: Google Online Marketing Challenge

Verfasst von Jens am 16. Januar 2008 | 3 Kommentare

Google Online Marketing Challenge
Mit einer als Wettbewerb getarnten Aktion versucht Google sein AdWords-System weiter zu etablieren: Bei der Google Online Marketing Challenge spendiert Google allen Teilnehmern 200$ für Online-Werbekampagnen, und die Kontrahenten sollen daraus möglichst viel Erfolg schöpfen und eine kleine erfolgreiche Kampagne aufbauen. Der Gewinner bekommt eine Reise ins Googleplex.

Wie das ganze genau funktioniert hab ich ehrlich gesagt auch beim 3. mal lesen nicht verstanden (ist schon spät), aber das Budget von 200$ darf – zumindest bis zum Ende des Wettbewerbs am 14. Juni 2008 – nicht überschritten werden. Anschließend daran soll noch ein Konzept erarbeitet werden wie das Unternehmen auch nach dem Wettbewerb von Werbung mit AdWords profitieren kann.

» Google Online Marketing Challenge

[thx to: seekXL]

Mehr

iGoogle-Skins selbst erstellen: Googles Themes API

Verfasst von Jens am 16. Januar 2008 | 1 Kommentar

iGoogle
Nachdem am Vormittag schon das iGoogle Themes-Verzeichnis veröffentlicht wurde, folgte kurz danach auch die entsprechende API um eigene Themes zu erstellen: Mit der iGoogle Themes API lassen sich in sehr wenigen Schritten eigene Themes für die personalisierte Startseite erstellen und dann auch in das dazugehörige Verzeichnis einfügen.

Die Themes werden mittels einer XML-Datei erstellt in der alle nötigen Angaben gemacht werden müssen.
Folgende Dinge können personalisiert werden:
– Hintergrundfarbe
– Hintergrundbild
– Objekte über dem Bild
– Farbe und Schriftart der Links und der Tabs
– Aussehen des iGoogle-Logos

Zusätzlich zu den Einstellungen können auch in den eigenen Themes Eastereggs eingebaut werden: Je nach Tageszeit können die angezeigten Objekte und Hintergrundbilder angepasst werden. Ist das Theme dann erstellt, kann es durch einfaches übermitteln der URL der XML-Datei in das Theme-Verzeichnis aufgenommen werden. Das schreit doch geradezu danach die Themes als Werbefläche zu nutzen.

» iGoogle Themes API
» Themes API Developer Guide
» Ankündigung im Google-Blog

Mehr

US-Geheimdienste interessieren sich für Googles Daten

Verfasst von Jens am 16. Januar 2008 | 19 Kommentare

Google
Was viele Jahre befürchtet wurde, könnte schon bald Wahrheit werden: US-Geheimdienste haben jetzt erstmals auch offiziell Interesse an Googles riesiger Datenbank bekundet. Die Geheimdienste möchte aber nicht etwa nur beschränkten Zugriff auf Konten verdächtiger Personen – Nein! – sie möchten einen kompletten Zugriff auf _ALLE_ Daten, ohne jede Ausnahme.

Wenn es nach dem Willen der Geheimdienste geht muss Google (und jeder andere große Internetdienstleister) alle eMails, Suchanfragen und verschickte Dateien weiterreichen und einer Prüfung unterziehen lassen – ganz egal von welcher Person. Man erhofft sich dadurch die Cyberkriminalität weiter einzugrenzen. Durch die Prüfung des gesamten Datenverkehrs verspricht man sich mehr Sicherheit innerhalb und auch außerhalb des Internets.

Google hat sich zu dem Thema noch nicht geäußert, dürfte seine Daten aber nicht einfach so herausgeben – genau so wenig wie andere Suchmaschinen. Ich denke dass alle großen Informations-Hoster an dieser Stelle zusammen halten werden – und müssen – um so etwas zu verhindern. Dass interessiert die Geheimdienste und die Personen die die entsprechenden Weichen dafür stellen zwar nicht, aber es würde ein Zeichen setzen dass die Überwachung irgendwo Grenzen haben muss…

Fraglich ist natürlich wie die Geheimdienste die Datenflut verwalten wollen. Wahrscheinlich wird alles nach verdächtigen Keywords durchsucht – aber spätestens wenn diese öffentlich bekannt sind könnte der Spieß umgedreht werden. Hier können uns die Spam-Versender endlich mal einen Dienst erweisen und ihre Mails mit diesen Keywords füttern – so dass die Überwachung nahezu unmöglich wird.

Ich glaube all diese Big Brother-Gesetze werden irgendwann noch ein sehr sehr Böses Ende nehmen…

[Die Presse, thx to: seekXL]

Mehr

Picasa bald auch für Mac?

Verfasst von Pascal am 16. Januar 2008 | 7 Kommentare

Picasa
Wie TechCrunch erfahren haben will, stellt Google 2008 eine Mac-Version des Fotoprogrammes Picasa vor. So soll eine Googlerin auf die Frage, ob Picasa für Mac kommt, gesagt haben: “Picasa for Mac wird zur Zeit entwickelt und wird später dieses Jahr veröffentlicht”. Vermutlich war das eine mit Medien unerfahrene Mitarbeiterin, weil von Google bekommt man auf auf solche Fragen wie es mit einer neuen Version ausschaut keine direkten Antworten.

Zwar gibt es für Mac einen Uploader, aber dieser bietet nicht die Funktionen die Picasa für Windows bzw. Linux haben. Erfreulich ist aber eine andere Entwicklung von Google: Seit 2006 werden immer mehr Programme von Google auch von anderen Betriebssystem neben Windows zur Verfügung gestellt. Google Talk ist die einzige Software, die es nur für Windows gibt.

Software Windows Mac Linux
Google Toolbar ja ja – Apr. 2006 ja – Apr. 2006
Google Desktop ja ja – Apr. 2007 ja – Jun. 2007
Google Earth ja ja – Jan. 2006 ja – Juni 2006
SketchUp ja ja – Juni 2006 nein
Picasa ja nein ja – Mai 2006
Google Talk ja nein nein

[Google OS]

Mehr

iGoogle Skins Directory veröffentlicht

Verfasst von Pascal am 16. Januar 2008 | 6 Kommentare

iGoogle
Schon längere Zeit gab es Gerücht und Wünsche nach einem Verzeichnis für iGoogle Skins. Heute hat Google das veröffentlicht. Im Moment ist der Großteil der etwa 20 Skins von Google. Aber auch schon einige Skins von Nutzern sind im Verzeichnis gelistet.

Ich bin die drei Seiten mal durch gegangen und dabei ist mir diese Skin aufgefallen:

Es wurde von Google erstellt und heißt Countryside. Auf iGoogle, also in der Box zum Auswählen von Skins, hab ich dieses noch nicht gesehen. Übrigens ist die Box nun verschwunden un der Link für direkt ins Verzeichnis.
Tony von Blogoscoped hat vier weitere von Google gefunden die im Moment nicht im Verzeichnis sind: Watery Region, Green, Purple and Orange.

» Ankündigung auf dem Code Blog
» Verzeichnis
» Mach dein eigenes iGoogle Skin

[Blogoscoped]

Nachtrag:
» iGoogle-Skins selbst erstellen: Google Themes API

Mehr

Google Adwords Webinar

Verfasst von Pascal am 16. Januar 2008 | 2 Kommentare

[Gastartikel von: Potsdam Blog]
AdWords
Um bei den Google Adwords Webinar teilzunehmen, benötigen Sie lediglich einen Computer mit Lautsprechern oder Kopfhörern. Auf dieser Website finden Sie eine Beschreibung der Themen und die Termine.

Rückblick und Eindrücke des deutschen Google Adwords Webinar.
Thema des heutigen Adwords Webinar: Adwords-Einführung in die Optimierung

Das erste deutsche Screencast Adwords Webinar;-)
Anfangs hatte ich Tonschwierigkeiten, welche später behoben wurden.

Zum Schluss bestannt die Möglichkeit Fragen an das Google Adwords Team zu stellen.

Die Teilnahme ist kostenlos und man muss sich nur registrieren. Viel Spass dabei!

[Gastartikel von: Potsdam Blog]

Mehr

iPhone: Neues bei Google Maps

Verfasst von Pascal am 16. Januar 2008 |

Maps
Wie schon berichtet, bringt die Firmware 1.1.3 beim iPhone einige Veränderungen bei Google Mail. Anfang Januar war bei Gearlive zu lesen, was dieses Update Neues bei Google Maps bringt. Und das was Anfang Januar geschrieben wurde, ist nun auch so: Das My Location steht nun wirklich auf dem iPhone verfügbar.
Mit einen iPod-Touch hat man nun ebenfalls Zugriff auf Google Maps.

Ankündigung auf dem Google Mobile Blog: My Location on the iPhone and other Updates

Mehr

Google Mail auf iPhone: Wichtige Veränderungen

Verfasst von Pascal am 16. Januar 2008 |

Google Mail
Gestern wurde die iPhone Firmware 1.1.3 veröffentlicht. So kann man jetzt mit dem Mail-Programm das auf dem iPhone installiert ist, Apple Mail, Nachrichten auch per IMAP abrufen. Wenn man eine Nachricht in einen Ordner schiebt, bekommt diese in Google Mail logischerweise das passende Label zugewiesen. Aber das ist komplett neu: Wenn man eine Nachricht auf dem iPhone löscht, wird diese in den Papierkorb von Google Mail verschoben und nach 30 Tagen gelöscht. Das war vorher anderes: Bisher geschah mit der Nachricht gar nichts.

Wenn man seine Nachrichten nicht löschen will, sondern ins Archiv legen möchte, soll man der Anleitung und dem Video folgen. Wenn man das gemacht hat, wird eine Nachricht wie gesagt nicht gelöscht, wenn man diese auf dem iPhone entfernt sondern ins Archiv gelegt.

Ankündigung und weitere Infos im Google Mail Blog: Important changes to email deletion on the iPhone mail client

Mehr