SCROOGLED Seit etwa zwei Jahren hatte Microsoft eine Werbekampagne betrieben, die sich in loser Folge immer wieder einmal ein Google-Produkt herauspickt und dieses zugunsten eines gleichwertigen Microsoft-Produkts parodiert. Diese Kampagne lief mehr oder weniger erfolgreich unter der Bezeichnung SCROOGLED, mit der entsprechenden Farbgebung, und hat immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Jetzt hat Microsoft die Kampagne allerdings eingestellt und durch eine neue ersetzt, die sich nicht mehr mit Google beschäftigt.
SCROOGLED! Microsoft lässt bekanntlich keine Möglichkeit aus um gegen Google zu schießen und in diesem Zuge die eigenen Produkte zu promoten. Nun ist es wieder einmal soweit und Microsoft kritisiert im Rahmen der Scroogled-Kampagne dass Google versucht mit seiner Suchmaschine Geld zu verdienen und Werbung neben den Suchergebnissen anzeigt.