MapsGoogle Maps hat seit einigen Tagen ein Karte auf der man die Olympische Fackel verfolgen kann. Wer möchte kann sich diese Karte auch für Google Earth herunterladen.Zu jeder Stadt erhält man weitere Infos, allerdings nur in Englisch, Spanisch, und bspw. Französisch. Deutsch ist nicht dabei. Rote Linien zeigen, dass die Fackel dort schon war. Schwarze Linien bedeuten, Ziele des Feuers.Bis August 2008 soll diese Karte immer wieder aktualisiert werden.» Karte » Download » Latlong Blog: The 2008 Global Torch Relay
Google Maps
Wieviel Miete zahlen die Personen in meiner Umgebung, werde ich von meinem Vermieter abgezockt oder ist meine Wohnung ein richtiges Schnäppchen? Dies kann mit einem neuen Google Maps Mashup namens Rentometer schnell herausgefunden werden. Nach Eingabe von einigen Daten wird sehr übersichtlich dargestellt wieviel in der Umgebung gezahlt wird.Als Eingabe ist lediglich die Stadt, die Anzahl der Zimmer und natürlich der aktuelle Mietpreis erforderlich - die Adresse kann weggelassen werden. Nach einigen Sekunden wird auf der linken Bildschirmseite mit einem Zeiger angezeigt in welchen Mietpreiskreisen man sich bewegt - auf der Karte rechts daneben wird dann via + und - die Miete der Umgebung angezeigt.Worauf die Daten basieren und ob das ganze irgendwann auch mal für Europa funktionieren soll ist nicht bekannt - aber die Anwendung ist interessant, so etwas sollte Google selbst auch anbieten.» Rentometer[Schockwellenreiter]
GWB-Dossier Google Maps Mashups
Maps Nach dem Artikel über WikiMapia hat sich Kai Erlemann bei mir gemeldet und ein weiteres Mashup vorgestellt. Pediax schließt die Lücke die WikiMapia gerissen hat, nämlich die direkte Verbindung zu Wikipedia. Informationen kommen direkt aus dem populärem Online-Lexikon und sind somit sehr viel detailierter und genauer.Ruft man eine beliebige Ansicht, Weltkarte, Land, Stadt,... auf wird im linken Menü angezeigt wieviele Fundstellen zu welchen Themen gefunden wurden. Schwenkt man beispielsweise auf die Ansicht von Großbritannien, so sind Informationen von 2 Bergen, 4 Flüssen, 529 Wahrzeichen und vielem mehr verfügbar. Auf diese Weise lässt sich die Weltkarte und ein bestimmtes Land noch besser entdecken - fast schon mit Google Earth-Feeling.Solche MashUps oder Integrationen mit anderen Diensten sind wirklich ein Segen für jeden der ein wenig die Welt erkunden möchte. Ich frage mich wirklich warum Google so etwas noch nicht selbst anbietet. Mit den gespeicherten Standorten gehen sie ja schon in die richtige Richtung - aber warum können die Placemarks nicht mit anderen geteilt werden?» Pediax[thx to: Kai Erlemann]
Endlich mal wieder ein interessantes Google Maps Mashup. Die Spreeblicker haben eine Google Map genommen und diese mit kurzen 10-sekündigen Videos verknüpft. In den Videos werden Jubel-Schreie für Fußball-Vereine gezeigt, das ganze kommt natürlich passend zur bevorstehen WM ;-)Die Videos werden einfach bei YouTube oder Google Video hochgeladen, und dann mit der Map verknüpft. Ziel dieser Aktion soll es wohl sein, von jedem Land dass an der WM teilnimmt zumindest ein Video zu haben. Unterstützung für die Mannschaft von zu Hause aus, eine sehr nette Idee ;-)Gebt diesen Link auf jeden Fall weiter, wäre doch gelacht wenn wir Blogger es nicht schaffen diese Aktion weltweit bekannt zu machen :-D» Spreeblick TeamScream » Spreeblick-Artikel von Max
GWB-Dossier Google Maps Mashups