Mit Android & Chrome hat Google innerhalb weniger Jahre nahezu die gesamte IT-Branche umgekrempelt und ist zum weltweit größten Betriebssystem-Hersteller aufgestiegen. So sehr man aber die Kontrolle über die Software übernommen hat, desto weniger hatte man sich in der Vergangenheit um den Vertrieb der eigenen Hardware gekümmert. Jetzt scheint Google endlich auch verstanden zu haben, dass auch Hardware ansprechend präsentiert werden will um beim Kunden anzukommen. Dazu hat man gestern zwei große Schritte nach vorne gemacht.
Schon seit vielen Jahren steckt Google in den Planungen, in den lokalen Einzelhandel einzusteigen und eigene Stores zu eröffnen. Da das hauseigene Hardware-Angebot immer größer wird, und durch nest in Zukunft gewaltig wachsen könnte, hat man nun endlich auch genügend Ware um ein ganzes Geschäft füllen zu können. In dieser Woche hat Google nun einen erneuten Anlauf gestartet und den weltweit ersten eigenen Shop in London eröffnet.
Mit den Android-Smartphones der Nexus-Serie und den Chromebooks hat sich Google mittlerweile eine eigene Markenwelt in der Hardware-Branche aufgebaut, die man nun entsprechend präsentiert haben möchte: Laut mehreren gut informierten Quellen plant Google derzeit die Eröffnung eines ersten eigenen Brand Stores, mitten in New York und in bester Nachbarschaft von Apple & Co.