Viele Nutzer nutzen den Routenplaner der Google Maps mittlerweile auch als Navigationsgerät im Auto und sind daher natürlich auf korrekte Angaben, schnelle und vor allem auch präzise Ansagen angewiesen - und all dies leisten die Maps mittlerweile auch sehr gut. Jetzt hat Google noch eine weitere Verbesserung vorgenommen, die dem Nutzer auch anzeigt, in welcher Spur er am besten fahren sollte um bei der nächsten Abbiegung gleich korrekt und am besten Platz zu stehen.
Maps
Google hat heute die Maps Navigation für Android für weitere Länder veröffentlicht. Darunter findet man auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Maps Navigation ermöglicht eine präzise Navigation mit aktuellen Straßenkarten, Satellitenbildern und sogar Verkehrshinweisen zum Nulltarif.

Mit Google Maps Navigation können Nutzer ab sofort schnell und sicher von A nach B gelangen, egal ob im Auto, auf dem Rad oder zu Fuß. Der neue Service ist gratis, die Benutzer müssen weder Upgrades kaufen noch Geräte manuell aktualisieren. Alle benötigten Daten werden über das Internet kontinuierlich auf dem neuesten Stand gehalten.

Google Maps Navigation bietet auf dem Handy eine vollwertige Turn-By-Turn GPS-Satelliten-Navigationslösung mit Sprachsteuerung und unter anderem folgenden Funktionen:

* Suche wie in Google Maps: Der Nutzer muss die genaue Adresse nicht kennen. Es genügt, wenn er den Namen eines bestimmten Geschäftes (z.B. “Starbucks”) oder auch die Art eines Lokals (z.B. “Pizzeria”) in sein Handy eingibt. Die Software liefert eine Liste in Frage kommender Ziele.
* Suche mit Hilfe der neuen Stimmerkennung (Google Search by Voice): Eine große Erleichterung für Autofahrer: Ab sofort können sie das gewünschte Ziel einfach in ihr Handy sprechen. Das lästige Eintippen entfällt.
* Satellitenansicht: Nutzer können ihre Route aus der Vogelperspektive mit hoch-aufgelösten Luftaufnahmen in 3D verfolgen.
* Verkehrsansicht: Eine Ampelleuchte in grün, gelb oder rot informiert laufend über die Verkehrslage auf der gewählten Strecke. Per Tipp auf das Symbol lässt sich eine Übersicht mit der Verkehrslage auf den nächsten Kilometern der Route aufrufen.
* Suche entlang der Strecke: Die Nutzer können sich Geschäfte, Restaurants oder Tankstellen anzeigen lassen, die auf dem Weg liegen.
* Straßenansicht: In vielen Ländern wie den USA oder der Schweiz ist auch der Dienst Google Street View verfügbar. Überall dort können sich die Nutzer von Google Maps Navigation Abbiegepunkte zusätzlich auch mit Straßenbildern illustrieren lassen. Sobald sie sich ihrem Ziel nähern, wechselt die Navigation automatisch in die “Street View”-Straßenansicht.
* Einzige Voraussetzung zur Nutzung von Google Maps Navigation ist ein internetfähiges Mobiltelefon mit Android-Betriebssystem ab Version 1.6. Um die Navigationssoftware zu nutzen, laden Nutzer einfach die neueste Google Maps Version vom Android Market auf Ihr Handy.
AndroidMapsGoogle hat vor einigen Tagen das SDK von Android 2.0 veröffentlicht. Heute häuften sich die Gerüchte, dass Google ins Navigationsgeschäft eintreten will. Nun hat Google das bestätigt und erste Details genannt.So wird Google Maps Navigation als erstes mit Motorolas Android-Smartphone Droid ausgeliefert und wird in Android 2.0 integriert werden. Das System verfügt über eine Sprachausgabe und lässt sich auch über Sprache steuern.Vor erst wird die Beta-Version nur in den USA veröffentlicht, wann es bspw. für das iPhone oder andere Smartphones veröffentlicht wird, steht derzeit nicht fest.[thx to: Max Power]