Google Maps 3D: Immersive View für die Routenplanung startet in Deutschland – jetzt in Berlin nutzbar (Video)

maps 

Vor einiger Zeit hat das Team von Google Maps die neue 3D-Ansicht Immersive View für Hunderte Städte in vielen Ländern gestartet – darunter auch Deutschland. Im weiteren Schritt wurde Immersive View für Routen angekündigt, das bisher nur in wenigen Regionen angeboten wird und jetzt im Zuge der Europameisterschaft ebenfalls in Deutschland startet. Ab sofort könnt ihr das Feature in Berlin testen.


google maps immersive routen

Mit Google Maps Immersive View haben die Entwickler schon vor längerer Zeit eine beeindruckende neue Ansicht innerhalb der Karten-App gestartet, die mittlerweile in vielen Städten verfügbar ist – auch in einigen deutschen Städten. Jetzt baut man auf diesem Bildmaterial auf und startet Immersive View für Routen auch in Deutschland, mit dem ihr euch schon vorab visuell über den gesamten Weg aus der Routenplanung informieren könnt.

Die neue Darstellung für die Routenplanung ist im Herbst für erste Städte gestartet, auch in Europa – unter anderem in Amsterdam, Barcelona, Dublin, Florenz, London, Paris oder außerhalb auch in Las Vegas, Los Angeles, Miami, New York oder Tokio. Dank der Europameisterschaft ist jetzt auch Deutschland an der Reihe, wenn auch zunächst nur die Hauptstadt. Denn im Zuge der Google Maps-Angebote zur Fußball-EM 2024 wird die immersive Routenplanung für Berlin gestartet.

Nehmen wir an, ihr möchtet am Wasser entlang zum Palace of Fine Arts in San Francisco radeln. Gebt einfach die Route an und tippt dann auf die Vorschau „Immersive View“, um diese in einer mehrdimensionalen Ansicht von Anfang bis Ende zu sehen. Mit detaillierten, visuellen Abbiegehinweisen könnt ihr euch auf jede Kurve und Abzweigung vorbereiten, als wärt ihr bereits vor Ort – und mit dem Zeitschieberegler könnt ihr anhand hilfreicher Informationen wie simulierten Verkehrs- und Wetterbedingungen besser planen, wann ihr losfahrt. Auf diese Weise könnt ihr Fahrten bei Regen oder Stau besser vermeiden.




Dieses Update baut auf unserer Entwicklung von Immersive View für Orte auf, welche KI nutzt, um Milliarden von Street View- und Luftbildern zusammenzuführen. So könnt ihr bereits vorab checken, wie ein Restaurant oder eine Sehenswürdigkeit aussieht, bevor ihr sie besucht. Mit der Einführung von fotorealistischen 3D-Kacheln für Google Maps Platform in dieser Woche, können Entwickler:innen nun auch ihre eigenen immersiven Erlebnisse schaffen.

Das ist längst nicht die einzige Neuerung, denn auch in der normalen Immersive View-Ansicht macht man Fortschritte. Ab sofort können einige EM-Stadien in dieser 3D-Ansicht betrachtet werden, wobei das Google Maps-Team interessanterweise davon spricht, dass diese Ansichten zum Teil nur temporär verfügbar sind. Warum man sie danach wieder entfernen sollte, erschließt sich mir nicht. Aber so lange sie verfügbar sind, könnt ihr euch die Spielstätten der EM einmal in 3D ansehen.

» Google Maps: Navigieren ohne Internetverbindung – so könnt ihr Ausschnitte herunterladen und offline nutzen

[Google-Blog]

Letzte Aktualisierung am 12.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket