Wear OS: Neue Funktionen für das neue Watch Face Format – Wetter, Komplikationen und Flavors (Galerie)

wear 

Google hat vor einiger Zeit das neue Watch Face Format für Wear OS vorgestellt, das die Entwicklung der Ziffernblätter einfacher und zum Teil auch flexibler machen soll. Jetzt hat man eine Reihe von Verbesserungen angekündigt, die von den Entwicklern für ihre neuesten Watch Face verwendet werden können: Schneller Zugriff auf das Wetter, neue Komplikationen-Formate und voreingestellte Optionen.


wear os cover logo

Wir haben euch das neue Wear OS Watch Face Format kürzlich ausführlich vorgestellt und jetzt legt Google schon mit einigen Neuerungen nach, die Entwickler solcher Ziffernblätter in Kürze nutzen können.

wear os watch face flavors

Flavors
Mit „Flavors“ haben Watch Face-Entwickler die Möglichkeit, den Nutzern eine Reihe von voreingestellten Optionen als Paket zu liefern. Viele Watch Faces bieten umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten, wobei aber nicht alle Nutzer selbst aus unzähligen Schiebereglern oder Farbauswahltöpfen zehren wollen, sondern eher von einigen voreingestellten Designrichtungen. Mit Flavor (grob übersetzt Geschmacksrichtung) wird sich das umsetzen lassen.

wear os watch face complications

Neue Komplikationen
Entwickler können zwei neue Typen von Komplikationen verwenden, mit denen sich diverse Werte und Inhalte darstellen lassen. Auf obigem Bild könnt ihr diese in einer beispielhaften Darstellung sehen: Goal progress für die Darstellung eines Gesamtfortschritts und Weighted Elements zur Darstellung und Gewichtung mehrerer Werte.




wear os watch face wetter

Das Wetter kann auf einem Watch Face eine sehr wichtige Information sein, doch der Abruf zuverlässiger Daten ist nicht immer einfach – und meist nicht zuverlässig. Daher stellt Google nun die eigenen Wetterdaten bereit und lässt sie einfach von den Entwicklern abrufen. Über ein einfaches Objekt lässt sich die aktuelle Temperatur abrufen, die Tageshöchsttemperatur, die Minimaltemperatur sowie der UV-Index und die Regenwahrscheinlichkeit. Zusätzlich lassen sich all diese Werte auch als Prognose für die nächsten Stunden oder Tage abrufen, wobei die Anzahl der Stunden und Tage genau angegeben werden kann.


Die Nutzung des neuen Watch Face Format wird für Entwickler derzeit noch empfohlen, ab Anfang 2025 soll es dann verpflichtend für alle neuen Ziffernblätter sein. Bereits existierende Watch Faces können ihr zuvor genutztes Format mit ausführbaren Dateien weiterhin verwenden.

» WearOS 5: Google veröffentlicht erste Version des neuen Smartwatch-Betriebssystems – Developer Preview 1

» Android Auto & Google Built-in: Videostreaming, Spiele, Google Cast und mehr – viele neue Apps kommen

[]

Letzte Aktualisierung am 26.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Wear OS: Neue Funktionen für das neue Watch Face Format – Wetter, Komplikationen und Flavors (Galerie)"

  • Wetter(vorhersage) im Zusammenhang mit Google ist nutzlos, solange die Daten sich auf Orte viele Dutzend Kilometer entfernt, jenseits von Bergen und großen Flüssen beziehen. Das sattsam bekannte Problem haben Google-Nutzerinnen weltweit und es gibt seitens Google nur die Standardreaktion „shrug“.

Kommentare sind geschlossen.