Google Kalender: Neue Terminplan-Funktion wird für alle Nutzer ausgerollt – koordiniert Zeitfenster (Videos)

calendar 

Mit dem Google Kalender ist es sehr einfach, Termine zu erstellen, zu verschieben, mit Informationen zu verknüpfen, bei Bedarf mit anderen Nutzern zu teilen und mehr. Jetzt wurde eine neue Funktion für alle Nutzer ausgerollt, die bisher nur Business-Nutzern zur Verfügung stand: Das Erstellen eines Terminplans. Mit diesem lassen sich Zeitfenster anlegen, in denen andere Nutzer Termine mit euch anfragen können.


google kalender new logo 2020

Viele Menschen dürften einen digitalen Kalender verwenden und die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass dabei entweder direkt oder durch Synchronisierungen auch der Google Kalender zum Einsatz kommt. Sollen Termine für mehrere Nutzer organisiert werden, lief das bisher vor allem auf Basis von Einladungen und der anschließenden Zusage oder Absage der eingeladenen Nutzer. Mit dem Terminplan schafft man nun eine neue Möglichkeit, die bisher nur in kostenpflichtigen Workspace-Paketen angeboten wurde.

Nutzer haben die Möglichkeit, einen Terminplan zu erstellen und darin die eigene Verfügbarkeit zu hinterlegen. Es können Zeitfenster angelegt werden, die von eingeladenen Nutzern ausgewählt und somit gebucht bzw. angefragt werden können. Diese Zeitfenster lassen sich in beliebiger Länge und Verteilung anlegen. Dieser Kalender wird mit anderen Nutzern geteilt, die dann darauf zugreifen und die offenen Zeitfenster sehen können. Kennt man in der Form auch von zahlreichen Buchungs-Webseiten mit Zeitfenstern.

Mit diesem Feature lässt sich ein einfaches Termin-Management aufbauen, das noch sehr viel Potenzial hat und im aktuellen Stand auch nur dann zum Einsatz kommen kann, wenn die Termine recht flexibel gelegt werden können. Im Folgenden findet ihr die schnelle Beschreibung dieses Features, wie man es nun angekündigt hat.




Termine jetzt noch einfacher vereinbaren

Mit Terminplänen können Sie jetzt kostenlos eine Reservierungsseite erstellen, sodass jeder ganz einfach einen Termin mit Ihnen vereinbaren kann.

Wird automatisch aktualisiert, um Konflikte zu vermeiden

Nutzer, die Ihre Reservierungsseite aufrufen, sehen nur, wann Sie verfügbar sind. Wenn Ihrem Kalender andere Termine hinzugefügt werden, aktualisiert sich die Reservierungsseite.

Reservierungsseite einfach teilen

Sie können einen direkten Kurzlink zur Buchungsseite abrufen oder sie direkt in Ihre eigene Website einbetten.




Weitere Informationen folgen

Sie können das Buchungsformular so anpassen, dass zusätzliche Informationen von Nutzern zum Zeitpunkt der Buchung erfasst werden.


Die neue Funktion wird ab sofort für alle Nutzer ausgerollt und steht direkt über die Webversion des Kalenders zur Verfügung. Klickt dafür einfach im Kalender auf „Eintragen“ und wählt dann den Menüpunkt „Terminplan“.

» Pixel 8: Kommt die Update-Revolution? Google soll die Smartphones deutlich länger mit Updates versorgen

» Google Fotos: Gesperrter Ordner bald mit Cloud-Sync – auch vertrauliche Medien lassen sich in Kürze sichern

» Android: Google Messages erhält wohl Unterstützung für Satellitengestützte Notrufe mit Garmin Response

Letzte Aktualisierung am 26.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Kalender: Neue Terminplan-Funktion wird für alle Nutzer ausgerollt – koordiniert Zeitfenster (Videos)"

  • schön schön, getestet und deaktiviert.
    neben den eigenen Einträgen werden die Zeiten für den Terminplaner angezeigt. stört richtig auf der Wochenansicht. Daher wieder deaktiviert, Google sollte da nochmal nachbessern. natürlich als Feedback schon weitergegeben.

  • Google sollte zu allerst sein Kalender Agenda Widget einmal gründlich aber ganz gründlich überarbeiten. Tage ohne Termine Anzeigen, längere Dauer als.. nur.. zwei Wochen, Datum über den Termin anstatt seitlich hingequescht, Tage bis usw. Auch die Task App sollte einmal gründlich überarbeitet werden und evt. gleich im Kalender integriert werden mit Erinnerungsfunktion. Außerdem sollten Tasks anderer Anbieter nicht immer alls „ganz Tages“ Ereignisse ausgegeben werden.

Kommentare sind geschlossen.