Google Meet: Neues Schwebemenü für Hintergründe und Reframe-Funktion für Workspace-Nutzer (Video)

google 

Nutzer der Videokonferenzplattform Google Meet dürfen sich immer wieder über neue Features freuen, die in recht kurzen Abständen für viele Workspace-Nutzer ausgerollt werden. Jetzt hat man die nächste Aktualisierung angekündigt, mit der die Optimierungen und Anpassungen während eines laufenden Videocalls schneller erreichbar sind. Es gibt ein neues Overflow-Menü sowie ein Workspace-exklusives Reframe-Feature.


google meet new logo 2020

Google Meet ist die Standardlösung für Videotelefonie im Workspace-Paket und dürfte vor allem im Business-Umfeld genutzt werden, sodass man den Nutzern lange Wege oder potenzielle Verklicker möglichst ersparen möchte. Auch aus diesem Grund gibt es nun ein neues schwebendes Menü, das wichtige Optionen rund um das eigene Videobild bereithält, statt diese bisher neben den Auflegen-Button zu platzieren. Im folgenden Video könnt ihr dieses Menü im Einsatz sehen.

Es gibt die Reframe-Funktion, mit der der Rahmen des eigenen Videobilds optimiert platziert werden kann, ohne dass sich der Gefilmte neu positionieren oder die Kamera neu ausrichten muss. Außerdem werden die Einstellungen für den Bildhintergrund oder das Ausblenden einzelner Videos in diesem Menü untergebracht, so wie ihr das in obiger Animation sehen könnt.

Alle Neuerungen werden ab sofort für Google Meet-Webnutzer ausgerollt und dürften für die meisten schon jetzt zur Verfügung stehen. Für die Reframe-Funktion ist ein kostenpflichtiges Business-Paket notwendig.

» Mein Gerät finden: Werde ich verfolgt? So will Google die Nutzer vor unerwünschtem Tracking warnen (Video)

Letzte Aktualisierung am 8.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Google Workspace Blog]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket