Google Docs: Die Tabellen werden verbessert – neue Layout-Optionen zur Positionierung werden ausgerollt

google 

Mit der Online-Textverarbeitung Google Docs lassen sich auch umfangreichere Dokumente mit einer ganzen Reihe von Inhaltstypen erstellen – darunter natürlich auch Tabellen. Jetzt hat man ein kleines, aber für viele Nutzer sicherlich sehr wichtiges Update angekündigt: Tabellen lassen sich nach dem Update leichter positionieren und sorgen dafür, dass es keine bösen Überraschungen mehr gibt.


google docs new logo 2020

Tabellen und bestimmte Layouts können der Feind jedes Textverarbeitungs-Nutzers sein, denn manchmal sieht alles gut aus und ein falscher Tastendruck zerstört die ganze Struktur. Das ist natürlich von der App und den eigenen Kenntnissen abhängig, aber grundsätzlich macht Google Docs nun einen wichtigen Schritt in die Richtung, dass gesamte Tabellen wie eingebettete Medien behandelt werden. In insgesamt neun Layout-Optionen lässt sich festlegen, wie die jeweilige Tabelle positioniert werden soll.

google workspace docs tabellen

Mit diesen Optionen muss eine Tabelle nicht mehr unbedingt einen eigenen Absatz erhalten, sondern kann auch links vom Text, rechts vom Text, oder gar mittig mit Fließtext drumherum positioniert werden. Das sind ähnliche Möglichkeiten wie beim Einfügen eines Bildes, mit der Ausnahme, dass sich eine Tabelle nicht mit Text überlagern lässt. Wie ihr sehen könnt, lässt sich die gesamte Tabelle markieren, festhalten und dann im Rahmen der Möglichkeiten frei positionieren.

Für manche Nutzer könnte dieses Update ein Segen sein. Der Rollout hat bereits am 14. Juni begonnen und soll bis Ende des Monats abgeschlossen sein.

» Google Chrome: Es wird bunter auf dem Desktop – Material You-Design zeigt sich im Canary (Screenshots)

[Google Workspace Blog]

Letzte Aktualisierung am 9.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket