Nest Locator Tag: Neuer Hinweis auf Googles Bluetooth-Tracker – die AirTag-Alternative für ‚Mein Gerät finden‘

google 

Google dürfte dem „Mein Gerät finden“-Netzwerk in Kürze einen umfangreichen Neustart spendieren, über den in den letzten Monaten bereits viele Informationen bekannt geworden sind – inklusive neuer Hardware in Form von Google-eigenen Standort-Trackern. Auch über diese kleinen Gadgets gab es schon einige Details und jetzt zeigt Google mehr oder weniger offiziell, dass die Geräte wohl als Nest Locator Tag in den Verkauf gehen könnten.


google airtag

Der Neustart der „Mein Gerät finden“-Plattform wird den Aufbau eines globalen Gerätenetzwerks umfassen, zu dem optional viele Android-Smartphones gehören werden, das aber auch viele weitere Geräte ohne eigene Internetverbindung sowie Bluetooth-Tracker umfasst. Wir haben euch erst kürzlich alle Informationen zu diesem Neustart zusammengefasst und jetzt gibt es ein überraschendes neues Detail, das in der Form wohl keiner erwartet hätte – aber auch noch nicht unbedingt als bestätigt gewertet werden kann.

Wir wissen seit langer Zeit, dass Google an eigenen Trackern ähnlich zu den Apple AirTags arbeitet, denn erste Hinweise gab es schon vor gut zwei Jahren und seitdem wurden viele Weichen gestellt, die schon bald zu einem gemeinsamen Ziel führen. Zuerst wurde spekuliert, ob die Gadgets als „Pixel Tag“, „Pixel Finder“ oder gar „Pixel Tracker“ auf den Markt kommen werden, wobei sich die Präferenzen immer wieder verschoben haben. Später wurde spekuliert, ob man statt „Pixel“ vielleicht auf „Google“ setzt.

Ob nun Pixel oder Google, ob Tag, Finder oder Tracker – im Grunde hat das für das Komplettbild über das neue Produkt keine große Relevanz. Doch jetzt gibt es mehr oder weniger offiziellen Hinweis darauf, dass die Geräte als Nest Locator Tag auf den Markt kommen. Mit Nest hat es dann schon eine andere Bedeutung, denn die Marke „lebt“ im Smart Home und würde somit suggerieren, dass die Tags eher für den Innenbereich zur exakten Lokalisierung als zum globalen Aufspüren in der Öffentlichkeit konzipiert sind.




Der Leak, wenn man es so bezeichnen will, stammt aus dem Schriftartenportal Google Fonts, denn dort gibt es ein passendes Icon mit der Bezeichnung „Nest Locator Tag“. Leider ist nicht bekannt, wie lange dieses Icon schon existiert. Würde man ein neutrales Icon haben wollen, hätte man es einfach „Locator Tag“ nennen können – aber warum Nest? Könnten die Icon-Designer tatsächlich Informationen über kommende Google-Hardware verraten? Das klingt unwahrscheinlich, aber irgendwo muss das Icon ja herkommen.

Und damit füllt sich die Liste der möglichen Produktbezeichnungen immer weiter, wobei der Markenname je nach Kategorie auch eine Rolle spielen und Hinweise auf die Marktplatzierung geben kann. Alles was wir bisher über den Tracker zu wissen glauben, findet ihr in diesem Artikel.

Letzte Aktualisierung am 11.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Nest Locator Tag: Neuer Hinweis auf Googles Bluetooth-Tracker – die AirTag-Alternative für ‚Mein Gerät finden‘"

  • Bitte lasst es ein vernünftiges Produkt sein, meinetwegen eine 1:1 Kopie der Apple AirTags eben nur für Android.
    Wenn man kein iPhone und kein Samsung hat bleibt einem nur Tile, was aber ein unterirdisch schlechtes Netzwerk hat.

  • sollte es unter Nest rauskommen wird es flopen.
    kaum einer kennt hier Nest und wenn dann nur als Anbieter von Smartphone Produkten.
    Ich denke schlau wäre ein Name wie „Google Pixel Locator Tag“
    weil Google kennt jeder, Pixel steht für hochwertig, locator zeigt was es macht und Tag, um eine Assoziation zu den Arzt Tags her zu stellen. klar würde man im Sprachgebrauch einen kürzeren Namen nutzen.

Kommentare sind geschlossen.