Google Fotos: Neue magische Funktionen kommen – Google kündigt den Magic Editor zur Bildbearbeitung an

photos 

Mit Google Fotos lassen sich schon seit langer Zeit Fotos bearbeiten, wobei der Umfang der Bearbeitungsmöglichkeiten immer größer geworden ist. Jetzt hat man im Rahmen der Google I/O Keynote den Google Fotos Magic Editor angekündigt, der dank KI viele weitere Möglichkeiten zur Bearbeitung bieten soll, die über das Entfernen von Objekten hinausgehen.


google fotos magic editor

Während der ersten Minuten der Google I/O Keynote hat man gezeigt, wie sich mit dem Magic Editor Fotos sehr einfach bearbeiten lassen: Ganze Objekte auswählen, verschwinden lassen und sogar einzelne Personen / Objekte auswählen und frei im Foto verschieben! Sieht zumindest während der Ankündigung beeindruckend aus und wir müssen abwarten, wie das in einigen Monaten dann tatsächlich aussehen wird.

Der Rollout ist für „später in diesem Jahr“ geplant. Und ich gehe davon aus, dass man dies zuerst Pixel 8-Nutzern anbieten will, dann Google One-Nutzern, dann allen Pixel-Nutzern und vermutlich nur in eingeschränkter Form oder deutlich später für andere Nutzer. Dazu hat man sich aber noch nicht im Detail geäußert.

Schaut euch einmal die beiden unten eingebundenen veröffentlichten Beispiel-Animationen an, und bei Bedarf die gesamte Bearbeitung im Keynote-Video. Das könnte der Start für ein neues Level der Bildbearbeitung für die Massen sein. Natürlich können Photoshop-Künstler über so etwas nur lachen, aber das Ganze in wenigen Schritten und ohne Kenntnisse sowie mit wenig Zeit ist schon eine andere Nummer.




Beispiele für den magischen Editor

google fotos magic editor 1

google fotos magic editor 2

» Google Fotos: Neue Bildbearbeitung für Tablet-Nutzer kommt – optimiertes Landscape-Layout (Screenshots)

» Google Workspace: Eine neue Ära beginnt – so soll die KI in GMail, Docs, Meet, Chat und mehr genutzt werden

Letzte Aktualisierung am 2.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Google-Blog]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket