Pixel-Smartphones: Google hat das April-Update schon wieder verzögert – diese Updates sollen enthalten sein

pixel 

Planmäßig hätte Google am Montag das Pixel Update inklusive des Android-Sicherheitsupdate veröffentlichen und für alle Pixel-Smartphones ausrollen sollen. Doch das Update blieb auch diesmal aus – zum zweiten Mal in Folge. Zwar hat man das Sicherheitsupdate veröffentlicht, aber Pixel-Nutzer haben bisher kein Update erhalten. Weil wir es für kommenden Montag erwarten, zeigen wir euch noch einmal, was darin enthalten sein sollte.


android speed

Das Android-Sicherheitsupdate wird stets am ersten Montag eines Monats veröffentlicht und auf die Pixel-Smartphones ausgerollt. Das ist eine feste Regel, an der Google bis auf ganz wenige Ausnahmen nicht gerüttelt hat. In der Vergangenheit kam es schon vor, dass es unangekündigte und unbegründete Verschiebungen gab, zuletzt erst im März dieses Jahres. Jetzt also schon den zweiten Monat in Folge. Am Montag wurde lediglich das Android-Sicherheitsupdate veröffentlicht, das zur üblichen Zeit angekündigt wurde und recht umfangreich ausgefallen ist. Aber veröffentlichen ist nicht gleich ausrollen.

Kein Update für die Pixel-Smartphones
Das Android-Sicherheitsupdate wurde zwar veröffentlicht, aber den erwarteten Rollout auf die Pixel-Smartphones hat es nicht gegeben. Ohnehin haben Veröffentlichung und Rollout keine direkte Verbindung, denn das Update gilt für das Android-Betriebssystem und der Rollout muss von den jeweiligen Smartphone-Herstellern angepasst werden. Google hat in der Doppelrolle als Android-Entwickler und Smartphone-Hersteller zwar eine vorteilhafte Doppelrolle, aber dennoch ist es voneinander getrennt.

Aber nicht nur das Sicherheitsupdate wurde nicht ausgerollt, sondern auch das monatliche Pixel-Update ist ausgeblieben. Dieses bringt meist zusätzliche Bugfixes, behebt manchmal zusätzliche Lücken und in einigen Fällen kann es auch kleinere neue Features geben, die es nicht in das vorherige Feature Drop geschafft haben. Das Pixel Bulletin wurde nicht veröffentlicht und auch die sonst übliche Verlinkung innerhalb des Android Security Bulletin hat es in diesem Monat nicht gegeben.




Der aktuelle Stand
Auch fünf Tage nach dem erwarteten großen Update gibt es von Google keine Rückmeldung zum geplanten Rollout. Das Sicherheitsupdate wurde nicht ausgerollt, es wurde kein Pixel Bulletin veröffentlicht, keine neuen Features angekündigt und dementsprechend hat es auch die eigentlich erwartete Android 14 Beta nicht gegeben. Interessanterweise ist es in diesem Monat aber so, dass zumindest ein Nutzer das Update schon eine Woche früher erhielt und wohl keine Probleme hatte. Vermutlich gab es eine Verwechslung mit einem internen Gerät, aber dennoch ist das erwähnenswert.

Neue Probleme oder Sicherheitslücke?
Weil Google sich nicht äußert, kann man über die Probleme nur spekulieren. Mutmaßlich ist es so, dass es ein größeres Problem oder eine größere Sicherheitslücke auf den Pixel-Smartphones gibt, das man vor dem Rollout beheben muss. Zumindest im vergangenen Monat, als der Rollout schon einmal um eine ganze Woche verschoben wurde und Pixel 6-Nutzer sogar zwei Wochen länger warten mussten, hat sich das zum Teil durch die Tensor-Sicherheitslücke bestätigt.

Dass kurz vor dem Release Probleme auftauchen, gab es schon häufiger. Entweder wurde der Fix dann auf den nächsten Monat verschoben oder, wenn es sehr dringlich war, in den folgenden Tagen mit einem weiteren Update nachgelegt. Dass man sich diesmal für eine Verschiebung entschieden hat, könnt dafür sprechen, dass ein mutmaßliches Problem erst durch das Update selbst ausgelöst wird.

Welche Updates sind zu erwarten?
Das April-Update wird auf jeden Fall das Android-Sicherheitsupdate umfassen sowie sehr wahrscheinlich zusätzlich ein separates Pixel-Update für alle noch unterstützen Pixel-Smartphones im Gepäck haben. Dieses besteht jeden Monat aus zahlreichen Bugfixes oder zielgerichteten Optimierungen, wobei auch der vierte Monat des Jahres keine Ausnahme sein wird. Ob man auch funktionell nachlegt, lässt sich vorab schwer sagen. Es gibt Monate ohne Update und dann folgen wieder welche mit einem größeren Schwung. Weil es im März eine große Runde inklusive Pixel Feature Drop gab, könnte es in diesem Monat kleiner ausfallen.

Natürlich wird es auch weiterhin die Google System Updates geben, aber auch diese sind in diesem Monat überfällig und wurden bisher nicht veröffentlicht. Auch das spricht dafür, dass man derzeit eher mit anderen Dingen beschäftigt ist. Diese Updates sind unabhängig vom monatlichen Sicherheitsupdate und werden über einen anderen Kanal ausgerollt, aber dennoch werden manchmal vorab darüber bereitete Features im Rahmen des Pixel-Updates angekündigt. Was es im März alles gab, könnt ihr Hier nachlesen.

Kommt Android 14?
Es ist April und laut dem offiziellen Zeitplan steht für diesen Monat die erste Android 14 Beta auf dem Programm. Die letzte Developer Preview liegt schon einige Wochen zurück und auch bei Android 13 QPR3 hat man erst vor wenigen Tagen nachgelegt – der Weg wäre also frei. Es gilt als wahrscheinlich, dass die erste Beta noch vor Mitte des Monats folgt, sodass einen Monat später – vor der Google I/O am 10. Mai – die zweite Beta veröffentlicht werden kann. Mittlerweile hat man sich für neue Android-Versionen auf den Mittwoch eingeschossen, aber dennoch ist auch eine Veröffentlichung am Montag möglich.




Wann kommt das Update?
Stets am ersten Montag eines Monats veröffentlicht Google das Android-Sicherheitsupdate, das direkt im Anschluss im Laufe der folgenden Stunden und Tage auf alle unterstützten Pixel-Smartphones ausgerollt werden sollte. Daraus ist bekanntlich nichts geworden, sodass wir jetzt mit dem zweiten Montag rechnen, also dem 10. April. Ein Blick auf den Kalender verrät uns, dass das Ostermontag ist, aber weil es in den USA kein gesetzlicher Feiertag ist, sollte dieser europäische Feiertag den Rollout nicht beeinflussen. Hoffen wir, dass es reibungslos verläuft, wenn es endlich kommt.

Welche Pixel-Smartphones erhalten das Update?
Das Sicherheitsupdate wird für viele Pixel-Smartphones der vierten bis siebten Generation ausgerollt – Pixel 4a bis Pixel 7. Das gilt allerdings nur für die Pixel-Updates und nicht mehr für die eventuell erscheinende Android 14 Beta, denn diese wird es für das Pixel 4a nicht mehr geben. Nur einen Monat später erwarten wir mit dem Pixel 7a und Pixel Fold sowie Pixel Tablet neue Geräte, die ab Mai oder Juni in diese Updates eingeschlossen werden.

Eine Übersicht über die Update-Garantie der Pixel-Smartphones findet ihr in diesem Artikel.

» Pixel Tablet: Das ist Googles neues Tablet – alle Bilder vom Tablet, Smart Display und Tablet Stand im Überblick

» Smart Home: Google stellt Support für Smart Displays mit Google Assistant ein – liefert keine Updates mehr

Letzte Aktualisierung am 12.05.2023 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket