Google Maps: Navigation Offline nutzen – so lassen sich Ausschnitte herunterladen und ohne Internet nutzen

maps 

Für viele Nutzer dürfte Google Maps zum Alltag gehören, denn die Kartenplattform deckt unzählige Bereiche ab, die auch nur den geringsten Geo-Bezug haben. Von Straßenkarten über die Navigation und Bewertungen bis hin zu Bildern und vielen Detaileinträgen. Ohne Internetzugang wird das allerdings schwierig, sodass man sich auch den Offline-Modus gelegentlich ansehen sollte. Mit dieser Funktion lassen sich nahezu beliebige Kartenausschnitte herunterladen.


google maps android auto offline

Der eine oder andere hat es vielleicht in der Vergangenheit bemerkt: Google Maps hält automatisch die Kartendaten vom Wohnort und der groben Umgebung im Cache, sodass auch ohne Internetverbindung der Kartenausschnitt angesehen, verschoben und gezoomt werden kann. Dieser Cache lässt sich zusätzlich manuell mit fast beliebigen Kartenausschnitten rund um die Welt füllen, sodass die ausgewählten Regionen auch ohne aktive Internetverbindung zur Verfügung stehen. Weil man im Voraus nie so genau sagen kann, wie es unterwegs (auch in Deutschland) um die Netzabdeckung oder das WLAN bestellt ist, sollte man sich einfach darauf vorbereiten.

Es empfiehlt sich, die Google Maps-App entsprechend einzurichten und den Bereich rund um den geplanten Aufenthaltsort sehr großzügig herunterzuladen. Habt ihr das getan, die Anleitung findet ihr im nächsten Absatz des Artikels, habt ihr die folgenden Möglichkeiten:

  • Die Karte kann wie gewohnt verschoben, gezoomt und auch gedreht werden
  • Alle auf der Karte befindlichen Orte und Business-Einträge können über die Suchfunktion gefunden werden
  • Die Navigation innerhalb dieses Kartenausschnitts Karte ist möglich, allerdings nur mit dem Auto

Folgendes ist NICHT möglich:

  • Navigation mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Umschalten auf die Satellitenansicht oder Streetview-Bilder
  • Abruf von Details zu Business-Einträgen
  • Auf den Verkehrsfluss optimierte Routenplanung
  • Und vieles mehr, das aus nachvollziehbaren Gründen eine Internetverbindung voraussetzt

Es wird also nur die Karte heruntergeladen, nicht mehr und nicht weniger.




google maps offline

So lassen sich Offline-Karten herunterladen

  1. Startet die Google Maps-App für Android
  2. Öffnet euer Persönliches Menü über das Avatar in der Suchleiste
  3. Jetzt auf „Offlinekarten“ tippen
  4. Ganz oben nun „Wähle deine eigene Karte aus“ antippen
  5. Jetzt den gewünschten Bereich per Verschieben und Zoomen in das Rechteck bringen
  6. Jetzt auf „Herunterladen“ tippen und schon wird der Kartenausschnitt heruntergeladen

Alternativ kann auch ein beliebiger Ort aufgerufen und dort in den Detailinformationen der Punkt „Herunterladen“ ausgewählt werden. Das lädt allerdings nur ein kleines Gebiet herunter.

Das auswählbare Gebiet kann sehr groß sein und setzt erst in riesigen Bereichen Grenzwerte. Einzelne Kartenausschnitte können sich überschneiden, sodass ihr z.B. mit etwa vier Ausschnitten die gesamte Karte von Deutschland herunterladen könntet. Neben jedem Eintrag steht die Information, wie viel Speicherplatz der Download auf dem Smartphone belegt wird. Seid ihr wieder zu Hause oder benötigt die Ausschnitte nun doch nicht, lassen sie sich sehr leicht über das Menü „Offlinekarten“ (siehe oben) wieder entfernen. Google Maps verpasst übrigens allen Ausschnitten ein Ablaufdatum und kümmert sich automatisch um regelmäßige Updates – sehr praktisch.

Derzeit ist der Download nur auf dem Smartphone möglich, aber vielleicht wird es im Rahmen einer Progressive Web App irgendwann auch möglich sein, einen Ausschnitt auf dem Desktop herunterzuladen. Probiert das einfach einmal aus und ladet die Kartenausschnitte der nächsten Ziele herunter – sicher ist sicher. Ladet ihr die Bereiche eurer meistbesuchten Orte herunter, kann sich auch der Ladevorgang und Datenverbrauch der App reduzieren.

Letzte Aktualisierung am 26.04.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket