Valentinstag: Ein sehr schönes Google-Doodle zum Tag der Liebe – bei Google wird es heute feucht-fröhlich

google 

Es ist der 14. Februar, Valentinstag, und natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder ein sehr schönes Google-Doodle zum Tag der Liebe. Statt auf interaktive Spiele, wie in den Jahren zuvor, setzt man in diesem Jahr auf eine einfache Animation – die in diesem Fall aber wohl bewusst mit Doppeldeutigkeiten spielt. Denn heute wird es mit zwei Regentropfen oder Wassertropfen, die gemeinsam ein Herz bilden, feucht-fröhlich.


Valentinstag Google Doodle

Das heutige Google-Doodle zum Valentinstag zeigt zwei Wassertropfen an einer Scheibe, wobei das genaue Szenario unklar bleibt. Sind es Regentropfen an der Scheibe oder Wassertropfen an der Dusche, durch den pinken Hintergrund inklusive verblasstem Google-Logo könnte man beides in Erwägung ziehen. Aber darum geht es nicht, sondern viel mehr um die beiden Regentropfen, die sich im Schnelldurchlauf etwas näher kommen. Der eine rinnt etwas herunter, der andere eilt hinterher und gemeinsam bilden sie ein Herz.

Eine etwas merkwürdige Szenerie für das heutige Google-Doodle zum Valentinstag, aber dennoch schön gestaltet und mal etwas anderes. Der Hintergrund und das verblasste Logo tragen zum Gesamtbild bei. Im folgenden entwurf könnt ihr sehen, dass der Hintergrund wirklich sehr viel dafür tut, um das Ganze etwas stimmungsvoller zu gestalten. Ein gelungenes Doodle.

valentinstag doodle 2023 entwurf




google-photos-valentinstag

Dass der Valentinstag am 14. Februar gefeiert wird, dürfte jedem bekannt sein – aber woher kommt dieser Brauch eigentlich? Hier ein kurzer Auszug zur Geschichte des Valentinstages:

Das Fest des heiligen Valentinus wurde erstmals im 14. Jahrhundert, als die Tradition der höfischen Liebe florierte, in den Kreisen um Geoffrey Chaucer mit der romantischen Liebe assoziiert. Im England des 18. Jahrhunderts entwickelte es sich zu einer Gelegenheit, bei der Liebende ihre Liebe füreinander zum Ausdruck brachten, indem sie einander Blumen und Süßigkeiten schenkten und Grußkarten („Valentines“) schickten. In einigen Regionen Europas schenken sich Liebespaare „Valentinsschlüssel“ als romantisches Symbol und Einladung zum Aufschließen des Herzens des Schenkenden.

Englische Auswanderer nahmen das Brauchtum zum Valentinstag mit in die Vereinigten Staaten. In Westdeutschland wurde der Valentinstag nach dem Zweiten Weltkrieg durch dort stationierte US-Soldaten bekannt. Im Jahre 1950 veranstaltete man in Nürnberg den ersten „Valentinsball“. Allgemein bekannt wurde der Valentinstag durch die vor dem 14. Februar verstärkt einsetzende Werbung der Floristik- und der Süßwarenindustrie.

Letzte Aktualisierung am 13.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket