Android 14: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der ersten Developer Preview des neuen Betriebssystems

android 

Google hat gestern Abend die erste Android 14 Developer Preview veröffentlicht, die von vielen interessierten Pixel-Nutzern heruntergeladen und ausprobiert werden kann – aber nicht sollte. Auch in diesem Jahr gibt es einige interessante Neuerungen in der ersten Vorschau, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Hier findet ihr alle wichtigen Verbesserungen und Neuerungen der ersten Android 14 Developer Preview.


android 14 logo

Die erste Android 14 Developer Preview ist da und steht ab sofort für alle Pixel-Smartphones vom Pixel 4a 5G bis hin zum neuesten Pixel 7 zum Download zur Verfügung. Für die Nutzung einer Developer Preview auf einem aktiv genutzten Gerät muss man einigen Mut aufbringen, sodass der Einstieg – gerade für Laien – frühestens ab der ersten Beta empfohlen ist. Wir erwarten die erste Beta-Version schon im April, so wie ihr es auf dem folgenden Zeitplan sehen könnt. Alle Details zum Zeitplan findet ihr in diesem Artikel.

android 14 zeitleiste

Interessanterweise hat sich Google diesmal sehr zurückgehalten und keinen großen Schwung an Neuerungen und Verbesserungen für Android 14 verkündet. Frühe Tester haben dennoch einige Änderungen am Betriebssystem gefunden, aber zumindest für erste Ausgabe muss man sagen, dass es mit Android 14 wohl etwas gemächlicher zugehen wird und die Fortschritte längst nicht so groß sein werden wie mit Android 12 und Android 13. Aber das kann sich mit der Beta alles noch ändern.

Hier findet ihr die wichtigsten entdeckten Änderungen im schnellen Überblick. In den nächsten Tagen könnten durch Teardowns und versteckte Funktionen einige weitere folgen.




Automatischer Dual SIM-Wechsel

android 14 dual sim

Dual-SIM ist zum Quasi-Standard geworden, denn in den allermeisten Smartphones lassen sich heute zwei SIM-Karten einsetzen. Mit Android 14 wird es eine kleine Verbesserung geben, um diesen Vorteil auch in puncto Geschwindigkeit und Stabilität nutzen zu können. In den Einstellungen lässt sich festlegen, dass Android 14 automatisch die Karte wechseln kann, um dies sicherzustellen.

Apps klonen

android 14 cloned apps

Android 14 wird die Möglichkeit erhalten, Apps zu klonen. Das bedeutet, dass die ein- und dieselbe App mehrfach auf dem Smartphone vorhanden sein kann. Bisher war das nur über externe Apps oder über die Nutzung eines Arbeitsprofils möglich. Sowohl Google als auch Smartphone-Hersteller haben die Möglichkeit, dies für einige Apps zu unterbinden. Für viele Google-Apps ist es nicht möglich, wobei die Gründe nicht immer nachvollziehbar sind.

Bildschirmzeit in Akku-Statistiken

android 14 screen time battery

Nicht nur Android-Apps haben einen hohen Akkuverbrauch, sondern auch das Display gehört zu den fleißigsten Akkusaugern – wenn nicht sogar zum größten. Aus diesem Grund ist nun auch die Bildschirmzeit in den Akku-Statistiken zu finden. Eine sinnvolle Ergänzung, die viele Smartphone-Hersteller schon längst bei ihren eigenen Versionen vorgenommen haben.




Taskbar mit Text-Labels

android 14 taskbar

Die neue Android-Taskleiste wird ein weiteres Mal überarbeitet und enthält nun auch Textlabel für die Icon. Vermutlich ist das wieder nur ein Testlauf, der anders umgesetzt wird. Für die erste Developer Preview ist es aber nun vorhanden und könnte somit eine der ersten Änderungen an der Taskleiste sein, die auf dem Pixel Tablet und dem Pixel Fold mutmaßlich mit Android 13 QPR2 Premiere feiern wird.

Geschrumpftes Sicherheit-Menü

android 14 security and privacy

Das Menü rund um Datenschutz und Sicherheit war eines der Highlights von Android 13 und mit Android 14 schrumpft es ein wenig zusammen. Alle Optionen bleiben erhalten, aber statt auf Dropdowns und den Einstellungen auf einer einzelnen Seite, setzt man nun wieder auf Unterseiten und Submenüs.

Aufgeräumter Akku-Schoner

android 14 battery saver

Der Akkuschoner geht den umgekehrten Weg und bringt alle Einstellungen und Optionen auf nur eine Seite. Dazu gehört auch der extreme Akkuschoner sowie die Nutzung der adaptiven Batterie. Auf obigen Screenshots könnt ihr das im Vergleich zwischen der alten und neuen Variante sehen.




Fast Pair im Verbindungen-Menü

android 14 fast pair

Fast Pair hat sich schnell verbreitet und soll sich weiter etablieren, sodass es keine große Überraschung ist, dass Google diese Verbindungstechnologie nun auch im Menü „Verbindungen“ unterbringt. Dort findet sich eine Verknüpfung sowie schnelle Einstellungen.

Upside Down Cake

android 14 upside down cake

Wir wussten es schon länger und spätestens jetzt ist es bestätigt: Android 14 trägt die interne Bezeichnung „Upside Down Cake“, die bei Weiternutzung der Maskottchen und Codenamen die offizielle Bezeichnung geworden wäre. Mehr Details dazu und worum es sich dabei handelt, findet ihr in diesem Artikel.

» Android 14: So geht es mit dem neuen Betriebssystem weiter – vier Beta-Versionen geplant & Googles Zeitplan

Letzte Aktualisierung am 3.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket