Android: Neue Google System Updates sind da – diese Neuerungen kommen auf viele Smartphones & Tablets

android 

Viele Smartphone- und Tablet-Nutzer dürfen sich regelmäßig über Updates freuen, die unbemerkt im Hintergrund ausgerollt werden und sich manchmal erst etwas später bemerkbar machen – und jetzt ist es wieder soweit. Jetzt wurde das vierte Google System Update des Monats Februar veröffentlicht, das wieder eine Reihe von Neuerungen im Gepäck hat, die auf viele Geräte ausgerollt werden. Es gibt einige interessante Neuerungen.


android next generation

Bei den Google System Updates handelt es sich noch um eine junge Linie von Updates, die aus Betriebssystem-Komponenten besteht, die direkt über den Play Store aktualisiert werden können. Zuvor war das unter der internen Bezeichnung „Project Mainline“ bekannt und die Änderungen wurden nur in Ausnahmefällen öffentlich kommuniziert. Doch mit neuem Namen wurde auch die Transparenz gesteigert und es gibt mehrmals monatlich detaillierte Informationen zu den Verbesserungen. Der Rollout kann allerdings trotz mehrfacher Releases und Datumsangaben selbst bei Pixel-Smartphones mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Alle Infos zu den Updates und wie ihr euren Stand ablesen könnt, findet ihr in diesem Artikel.

Die Google System Updates sind übrigens unabhängig von den Google Play Services Updates und den Updates über den Google Play Store. Während sich die System Updates tatsächlich auf das Betriebssystem selbst beziehen, sind die Play Services für den Aufsatz und das Framework verantwortlich. Der Google Play Store aktualisiert die vom Benutzer verwendeten Apps und ist damit in der obersten Ebene der dreistufigen Update-Pyramide. Dennoch beziehen sich die vierten Updates des Monats primär auf Verbesserungen rund um den Google Play Store sowie auf die im folgenden erwähnten Verbesserungen.

Hier nun die Updates für die vierte Runde im Februar: Eltern erhalten neue Möglichkeiten zur Kontoverwaltung ihrer Kinder, Suchergebnisse im Google Play Store lassen sich erweitern und es gibt ein Update für wertvolle Karten in der digitalen Geldbörse von Google Wallet. Alle Neuerungen im Vergleich zur dritten Runde des Monats sind hervorgehoben.




Google System Update

Wichtige Korrekturen

  • [Smartphone] Fehlerkorrekturen in den Bereichen Systemverwaltung und -diagnose sowie dienstprogrammbezogene Dienste[1]

Kontoverwaltung

  • [Smartphone] Eltern können nun im Namen von gemeinsam verwalteten Konten leichter eine Einwilligung geben.[8]

Geräteverbindung

  • [Smartphone] Wichtige Benachrichtigungen von Nearby Sharing an das Display anpinnen, wenn sie angezeigt werden[2]
  • [Smartphone] Fehlerkorrekturen in den Bereichen Systemverwaltung und -diagnose sowie dienstprogrammbezogene Dienste[1]

Google Play Store

  • Neue Funktionen, mit denen Sie neue Lieblings-Apps und -Spiele finden können[3]
  • Schnellere und zuverlässige Downloads und Installationen durch Optimierungen[3]
  • Kontinuierliche Verbesserungen an Play Protect, um Ihr Gerät zu schützen[3]
  • Verschiedene Leistungsoptimierungen, Fehlerkorrekturen und Verbesserungen bei Sicherheit, Stabilität und Bedienungshilfen[3]
  • Mit LiveOps-Berichten können Sie unangemessene In-App-Ereignisse, Angebote und Updates in Google Play Apps & Spiele melden.[4]
  • [Smartphone] Wenn Sie mehr über Suchergebnisse erfahren möchten, können Sie diese direkt auf der Suchergebnisseite maximieren.[7]

Dienstprogramm

  • [Smartphone] Fehlerkorrekturen bei Diensten für die Kontoverwaltung, die Systemverwaltung und die Systemdiagnose[5]
  • [Smartphone] Autofill-Unterstützung für wertvolle Karten in Google Wallet[8]

Wallet

  • [Smartphone] Google Pay wurde um eine Funktion erweitert, damit Sie über Drittanbieterdienste unter Verwendung der Telefonnummer des Empfängers international Geld an Nutzer in Indien senden können.[5]
  • [Smartphone] Diese Funktion bietet Verbesserungen für Google Pay in Japan.[6]
  • Aktualisierte Darstellung von Fahrkarten und Zahlungsseiten[8]

Entwicklerdienste

  • [Smartphone] Neue Funktionen für Entwickler von Google- und Drittanbieter-Apps zur Unterstützung von Diensten in ihren Apps im Zusammenhang mit maschinellem Lernen oder KI[2]
  • [Smartphone] Neue Funktionen für Entwickler von Google- und Drittanbieter-Apps zur Unterstützung der mit Google Ads und Google Maps verbundenen Entwicklerdienste in ihren Apps[2][5]

Systemverwaltung

  • Updates bei den Systemverwaltungsdiensten verbessern die Gerätekonnektivität, die Netzwerknutzung, die Stabilität, die Sicherheit und die Aktualisierbarkeit.[1]
  • [Smartphone] Updates bei der Systemverwaltung und Diensten zur Verbesserung der Geräteleistung.[6]

[1]Verfügbar über Google Play-Dienste, Version 04.23, aktualisiert am 01.02.2022
[2]Verfügbar über Google Play-Dienste, Version 04.23, aktualisiert am 01.02.2022
[3]Verfügbar über den Google Play Store, Version 34.3, aktualisiert am 01.02.2022
[4]Verfügbar über den Google Play Store, Version 34.4, aktualisiert am 06.02.2023
[5]Verfügbar über Google Play-Dienste, Version 05.23, aktualisiert am 08.02.2023
[6]Verfügbar über Google Play-Dienste, Version 06.23, aktualisiert am 15.02.2023
[7]Verfügbar über den Google Play Store, Version 34.6, aktualisiert am 20.02.2023
[8]Verfügbar über Google Play-Dienste, Version 07.23 aktualisiert am 22.02.2023

» Android: Datenschutz-Label im Google Play Store sind überwiegend irreführend oder falsch (Mozilla-Studie)

» Android 13: Google veröffentlicht neue Feature Drop Beta für die Pixel-Smartphones; Android 13 QPR2 Beta 3.2

Letzte Aktualisierung am 5.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Google Support]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket