Alphabet: Größere Änderungen bei der Google-Mutter? Fokus wird verlagert und Projekte eingestellt (Bericht)

alphabet 

Wenn es eines gibt, dass bei der Google-Mutter Alphabet in all den Jahren gefühlt die kleinste Rolle gespielt hat, dann war es Geld. Doch die rosigen Zeiten sind erst einmal vorbei und so gibt es jetzt recht handfeste Berichte darüber, dass sich die Holding neu aufstellen und so manche Projekte einstellen oder auslagern wird. Es könnte aber auch das Ende des Alphabet-Konstrukts einläuten.


alphabet-würfel-1 logo

Ich habe hier im Blog erst vor wenigen Wochen erneut die Sinnfrage hinter Alphabet gestellt und der Holding keine gute Zukunft prophezeit – übrigens nicht erst seit diesem Jahr. Weil die Google-Gewinne nicht mehr so stark sprudeln wie zuvor, muss nun auch Alphabet sparen und soll laut einem Bericht von The Information wohl in Erwägung ziehen, neue Schwerpunkte zu setzen und sich auf spezielle Bereiche zu konzentrieren.

Man will sich wohl auf die großen Bereiche Gesundheit und Technologie sowie dessen Schnittmengen konzentrieren und das eine oder andere Projekt aus anderen Bereichen stoppen – wobei sogar Waymo ein Kandidat für einen Verkauf sein könnte. Details gibt es nicht, sollen aber wohl zu Beginn des neuen Jahres ausgearbeitet und verkündet werden. Auch für Google spielt der Health-Sektor eine wachsende Rolle und in der Technologie ist man ohnehin zu Hause. Man darf sich fragen, warum man nicht alles zurück unter das Google-Dach bringt.

Die Informationen sind noch recht dünn, aber es zeigt sich, dass nicht nur Google sparen muss, sondern auch Alphabet etwas auf die Kostenbremse treten wird. Glaubt man dem Bericht, haben allein die aktuell verfolgten Projekte im Laufe der Jahre mehr als 30 Milliarden Dollar verschlungen.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket