Google Maps: Kuriose Überraschung für fleißige Nutzer – einige Local Guides bekommen Geschenke & Rabatte

maps 

Die Kartenplattform Google Maps hat über 150 Millionen gute Gründe, warum es für viele Orte zusätzliche Informationen gibt und diese stets aktuell gehalten werden: Die Local Guide. Zum baldigen Ausklang des Jahres dankt man den freiwilligen Helfern nicht nur mit Rabatten im Google Store, sondern derzeit auch wieder mit kleinen Geschenken, die fleißige Nutzer in ihrem Briefkasten finden.


google maps local guides

Die Local Guides spielen bei Google Maps eine wichtige Rolle, gehören zu den tragenden Säulen der Kartenplattform und sind wohl auch die einzige, die die Konkurrenz nicht ohne Weiteres kopieren kann. Nach eigenen Angaben betätigen sich mittlerweile 150 Millionen Menschen (Stand 2019) weltweit als Hobby-Local Guides, die Veränderungen am Datenbestand vornehmen. Für viele Aktivitäten, wie etwa Bewertungen abgeben, Reviews schreiben, Bilder hochladen oder auch Fakten hinzufügen bzw. kontrollieren, gibt es Punkte. Mit steigender Punktzahl steigt man in einem Level-System auf. Hier gibt es eine Übersicht.

Zum Beginn des Local Guides-Programms gab es eine Reihe von Prämien, die mit Erreichen bestimmter Level verdient werden konnten. Die gibt es zwar auch heute noch in sehr eingeschränkter Form, aber sie sind längst nicht mehr der Rede wert und könnten kaum zur Teilnahme motivieren. Aber das ist auch gar nicht nötig, denn die Local Guides „arbeiten“ fleißig ohne jegliche Gegenleistung weiter und erhalten lediglich den Lohn, dass Google Maps sie regelmäßig über ihre Erfolge mit Statistiken auf dem Laufenden hält.

Nun wurde es mal wieder Zeit für eine kleine Aufmerksamkeit, die man vielen Local Guides zukommen hat lassen. Konkret handelt es sich um Merchandising-Produkte in Form von Pins und vereinzelt wohl auch wieder Socken. In der folgenden Galerie könnt ihr einige Bilder der Geschenke sehen, die in den letzten Wochen sowie im vergangenen Jahr bei den Nutzern angekommen sind.




google maps local guide geschenk pin 1

google maps local guide geschenk pin 2

google maps local guide geschenk socken 1

google maps local guide geschenk socken 2




google maps local guides geschenk socken

Leider ist nicht bekannt, nach welchem Schema diese Aufmerksamkeiten verschickt werden. Ein gewisses Level sowie eine Relevanz auf der Kartenplattform dürfte aber eine Rolle spielen. Die Pins dürften bei sehr vielen Nutzern angekommen sein oder in den nächsten Wochen noch ankommen. Socken sind da wohl schon ein größeres Geschenk, wurden aber auch schon mehrfach verschickt. Ein Nutzer gab damals an, etwa 48 Millionen Views in Google Maps generiert zu haben – eine ordentliche Anzahl. Aber selbst ich habe mit einer überschaubaren Bildzahl schon mehr als 2 Millionen Views generiert.

Erst vor wenigen Tagen hatten wir darüber berichtet, dass viele Local Guides 10 Prozent Rabatt im Google Store erhalten, aber auch bei dieser Prämie sind die notwendigen Voraussetzungen nicht bekannt. Ich selbst habe noch nie ein Geschenk für meine Tätigkeiten bei den Local Guides erhalten, bin aber wie gesagt auch nur sporadisches Helferlein. Andere Nutzer wiederum berichten, dass sie schon häufiger bedacht wurden und auch nur auf mittleren Leveln unterwegs sind.

» Google Maps 3D: So könnt ihr die Ansichten optimieren – Satellitenbilder frei drehen, kippen und schwenken

» Google Play Store Aktion: Diese 50 Android-Apps, Spiele, Icon Packs & Live Wallpaper gibt es heute Gratis

Letzte Aktualisierung am 24.11.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Reddit]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Maps: Kuriose Überraschung für fleißige Nutzer – einige Local Guides bekommen Geschenke & Rabatte"

  • Ich hab auch den 10% Gutschein bekommen. ich habe darauf Google erstmal gefragt was daran eine Belohnung ist die Geräte teurer als im Laden zu kaufen? Antwort ausstehend… Hier passt der Tom Sawyer Vergleich besser, dieser sollte als Strafe einen Zaun weiß malen, doch hat er seine Freunde dazugebracht ihn zu bezahlen um den Zaun streichen zu dürfen. Er hatte also Geld dafür verlangt das jemand anderes seine Arbeit macht.

  • ich finde das total komisch. ich punktemäßig deutlich über paar meiner Kumpels und poste Rezensionen ohne Ende und Bilder wann immer es geht… erhalten habe ich dafür noch nie etwas. Meine Kumpels haben schon Socken, Anstecken und alles mögliche bekommen. find das etwas merkwürdig von Google.

Kommentare sind geschlossen.