YouTube Premium: Das Abo wird massiv im Preis erhöht – Google schraubt Preise in ersten Ländern nach oben

youtube 

Google will die YouTube-Nutzer mit zunehmendenen Druck dazu drängen, ein YouTube Premium-Abo abzuschließen, das ihnen eine Reihe von Vorteilen und der Videoplattform höhere Umsätze bescheren soll. Doch jetzt kündigt man unerwartet eine massive Preiserhöhung für einige Abos an, die schon ab der kommenden Abrechnung gelten und sich je nach Region und Tarif mehr als verdoppeln. Hier findet ihr einen ersten Überblick.


youtube premium

Wir spüren es alle: Alles wird teurer und auch die digitalen Dienstleistungen und Abos erleben derzeit Preissteigerungen, bei denen alle Anbieter natürlich gerne mitziehen – ob notwendig oder nicht. Es war zu erwarten, dass auch Google irgendwann für einige Abos an der Preisschraube dreht und jetzt macht man bei YouTube Premium den Anfang. In den letzten Stunden wurden viele Nutzer rund um die Welt darüber informiert, dass das Abo teurer wird.

Die Preiserhöhungen wurden bisher nicht offiziell in einem Blogbeitrag oder im Support angekündigt, sondern kommen per E-Mail zu den Nutzern, die wohl nicht damit gerechnet haben – vor allem nicht in dieser Höhe. Hier einmal ein kurzer Überblick über die bisher bekannten Preissteigerungen bei den Familien- und Einzel-Abos (Liste wird im Laufe des Vormittags sicherlich aktualisiert). Auffällig ist, dass man in den „wichtigen Ländern“ vorerst nur das Familien-Abo erhöht.

  • United States: $17.99 > $22.99 (Familie)
  • Canada: CA$17.99 > CA$22.99 (Familie)
  • UK: £17.99 > £19.99 (Familie)
  • Argentina: ARS 119 > ARS 389 (Einzeln); ARS 179 > ARS 699 (Familie)
  • Turkey: 16.99 TRY > 29.99 TRY (Einzeln)
  • Japan: ¥1,780 -> ¥2,280 (Einzeln)

Das sind schon heftige Preissteigerungen. Auch wenn es uns hierzulande nicht betrifft, ist die Vervierfachung des Familien-Preises (!) in Argentinien absolut nicht erklärbar. Aber auch fünf Dollar mehr in den USA oder Kanada sind für einen Preissprung ohne zusätzliche Leistung nicht ohne.




Die E-Mail an US-Nutzer im Wortlaut:

We created YouTube Premium to provide an uninterrupted YouTube experience, so you can get closer to the videos, creators, and music artists that you love. To continue delivering great service and features, we will be increasing your Premium family plan price from $17.99/month to $22.99/month.

This change will take place on your next billing cycle starting on or after November 21, 2022. To check the status of your account and billing information, go to your Settings > Purchases and Memberships page. All members have the flexibility to pause or cancel anytime here.

Derzeit (Stand 06:30 Uhr) sind noch keine Preissteigerungen in den DACH-Ländern bekannt, aber es wird wohl nur eine Frage von Tagen oder höchstens Wochen sein, bis auch wir mehr bezahlen müssen – wenn denn ein Abo besteht.

Auf einer Support-Seite heißt es, dass man die Nutzer mindestens 30 Tage vor einer Preiserhöhung per E-Mail informiert – das gilt auch für den deutschen Raum. Die Preissteigerungen sind je nach Region schon sehr heftig und es lässt sich nur spekulieren, wie weit man das Einzel-Abo oder Familien-Abo hierzlande erhöhen wird. Ein paar Euro mehr pro Monat werden es sicher werden…

» YouTube: Videos in 4K-Auflösung nur noch im Premium-Abo? Google hat das Experiment vorerst beendet

» Google Anzeigen-Center: Neue Plattform lässt euch die Personalisierung anpassen, Themen begrenzen & mehr

Letzte Aktualisierung am 24.11.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "YouTube Premium: Das Abo wird massiv im Preis erhöht – Google schraubt Preise in ersten Ländern nach oben"

  • Der Umsatzwachstum von Youtube war in letzten Quartal wirklich schwach, scheint sich nicht drastisch verbessert zu haben.
    Daher die ganzen Veränderungen und Experimente (Shopify) rund um Youtube. Das Werbegeschäft hat es momentan sehr schwierig

  • Soweit ich es in Foren lese, erwarten eigentlich viele User eine Preissenkung und eine Entfernung von Youtube Musik.
    Ich habe selbst YT Premium über Argentinien.
    Also eine Preissteigerung von 1,20€ auf 4,66€.
    Für mich hinnehmbar, da es im Verhältnis für mich immer noch günstig ist und ändere das nun auch nicht mehr.
    Die Preise in aus den USA würde ich als Kunde nicht mehr akzeptieren, wenn ich das in € bezahlen müsste.

  • Ich hätte einen Erklärungsversuch für die massiven Preiserhöhungen in Argentinien. Das kommt aus der Spielebranche. Im internationalen Vergleich und den entsprechenden Wechselkursen kosten Produktschlüssel dort einen Bruchteil. Das kann mit einem VPN missbraucht werden, um so viel billiger an Spiele zu kommen. ich kann mit vorstellen dass die gleiche Mechanik bei YouTube Premium Accounts greift, und Google das Modell unattraktiver machen will.

  • Wenn mich das Abo mehr als 11,99€ im Monat kostet ,werde ich es wieder mit sofortiger Wirkung kündigen und YouTube, nur noch mit Werbeblocker schauen ,das ist weit billiger diese App ,bezahle dann nur rund knapp 6€ für das ganze Jahr .

Kommentare sind geschlossen.