Made by Google: Wurde das Pixel-Event verschoben? So kam es wohl zu den unterschiedlichen Verkaufsdaten

google 

In drei Tagen startet das Made by Google-Event, zu dem Google schon vor Wochen geladen hat und die zuvor kursierenden Termine bestätigt hat – aber nicht alle. Nach wie vor gibt es Verwirrungen um den Verkaufsstart einiger Produkte, denn es kursieren gleich drei verschiedene Daten. Das dürfte daran liegen, dass man die Präsentation wohl noch einmal spontan auf den heute bekannten Termin verschoben hat.


made by google 2022 event teaser

Die ‚Made by Google‘-Präsentation findet am 6. Oktober statt, diesen Donnerstag. Das ist seit Wochen und von Google offiziell schon Anfang September offiziell angekündigt worden. Allerdings findet sich auf vielen geleakten Marketing-Bildern ein anderes Datum, nämlich Dienstag der 4. Oktober. Tatsächlich ist das auf den Marketing-Bildern gewählte Datum niemals zufällig, sondern hat in den letzten Jahren immer den Tag der Präsentation des jeweiligen Produkts gezeigt. Doch wie wir durch die Leak-Flut wissen, werden solche Marketing-Aufnahmen sehr früh erstellt.

Es ist daher anzunehmen, dass man die Präsentation ursprünglich für den 4. Oktober geplant und erst relativ spät auf den 6. Oktober verlegt hat. Über den Grund für die Verschiebung muss man nicht weiter spekulieren, denn das können auch interne Überschneidungen sein, für die es am 4. einfach nicht gepasst hat. Doch weil man das Zeitfenster für die Vorbestellung direkt danach öffnen will und diese wiederum mit einer Aktion bedacht wird, hängt an einer solchen Verschiebung ein ganzer Rattenschwanz, der nicht nur die Ausstrahlung des Videos betrifft.

Mit der verschobenen Präsentation könnte sich dann auch der Verkaufsstart verschoben werden. Denn auch eine solche Vorbestellerphase will gut geplant sein. Große Handelspartner erhalten ebenfalls sehr früh die ersten Rahmendaten zu kommenden Produkten, sodass sich die unterschiedlichen Daten in den Systemen der Händler – die in den letzten Wochen durch die Leaker veröffentlicht wurden – erklären.




pixel 7 pro farben

Drei Daten für den Verkaufsstart
Stand Heute gibt es für die Pixel 7-Smartphones den Verkaufsstart am 13. Oktober oder 18. Oktober. Für die Pixel Watch steht sogar erst der 4. November im Raum, obwohl diese wiederum als einzige bisher (laut Fotos) an Händler ausgeliefert wurde. Also blicken wir in den Kalender: Der 13. Oktober wäre genau eine Woche nach der Präsentation – es wäre schon nächste Woche Donnerstag. Dass zwischen Präsentation und Verkaufsstart eine Woche liegt, war schon bei anderen Pixel-Produkten der Fall.

Der 18. Oktober hingegen würde eher passen, wenn die Präsentation am 4. Oktober stattgefunden hätte, denn dann wären 14 Tage dazwischen – ein ebenfalls nicht unüblicher Zeitraum für die Vorbestellung. Meiner Meinung nach sind der 4. und der 18 sowie der 6. und der 13. eng miteinander verknüpft. Da der 6. gesetzt ist, sollte der Verkaufsstart am 13. Oktober starten. Vielleicht wollte man den Vorbestellerzeitraum auch verkürzen (zwecks Notwendig weniger Prämien) und hat sich daher für die Event-Verschiebung entschieden.

Endgültige Gewissheit haben wir wohl erst diesen Donnerstag nach der Präsentation. Der erwartete Verkaufsstart der Pixel Watch am 4. November wäre ein Freitag und scheint keinen Zusammenhang mit den anderen Daten zu haben. Aber würde man wirklich den Vorbestellerzeitraum vom 6. Oktober bis zum 4. November bzw. 3. November ziehen? Da habe ich meine Zweifel…

» Pixel 7 & Pixel Watch: Google zeigt erstmals starken Kamera-Zoom, Watch Faces, Armbänder & mehr (Video)

» Pixel 7, Pixel 7 Pro & Pixel Watch: Viele neue Bilder und Videos bestätigen Daten, zeigen Box-Inhalt & mehr

Letzte Aktualisierung am 27.11.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket