Android: Warum gibt es iMessage nicht für Android? Apple sieht sich dazu nicht in der Lage – und hat Recht

android 

Google und Apple liegen schon seit längerer Zeit ausgerechnet wegen iMessage im Clinch, das nach Googles Vorstellungen den selbst propagierten RCS-Standard unterstützen sollte. Das hat Apple bereits mehrfach abgelehnt, sodass immer wieder die Parallel-Diskussion aufkommt, warum man nicht einfach iMessage zu Android bringt und Google die Argumente nimmt. Genau auf diese Frage hat Apple jetzt eine Antwort geliefert.


apple wwdc 2021 livestream

Der von Google aufgebaute Druck auf Apple scheint zu wirken, denn immer wieder müssen sich Top-Manager den Fragen stellen, warum iMessage nicht zu anderen Produkten kompatibel ist. Das hat uns bereits Tim Cooks Aussage, dass man seiner Mutter ein iPhone kaufen soll, gebracht und jetzt hat sich Apples Chefentwickler Craig Federighi zur Frage geäußert, warum man nicht einfach iMessage zu Android bringt. Denn das würde das Kommunikationsproblem ebenfalls lösen und gleichzeitig Googles Messages-Bemühungen schwächen.

Ich denke, die Antwort ist durchaus vernünftig. Apple ist nicht in der Position, um eine Messenger-App für Android zu entwickeln, die entscheidende Vorteile hätte und die Massen begeistert. Klingt nach dem typischen Apple-Ansatz und hat sicherlich sehr viel Wahrheit. Hinter vorgehaltener Hand wissen wir aber längst, dass Apple vor vielen Jahren iMessage für Android erwog und es nicht umgesetzt hat, weil man Angst hatte, dass die Nutzer zu Android abwandern.

Es wird wohl dabei bleiben, dass es weder iMessage für Android noch RCS für iMessage geben wird. Dennoch halte ich es für vorstellbar, dass Apple irgendwie an einer Lösung arbeitet, von der vor allem die eigenen Nutzer profitieren und nicht ganz in Googles Sinne ist.

» Google Workspace: Sehr viel mehr Speicherplatz für alle Individual-Nutzer – Google erhöht auf ein Terabyte

» Pixel 6a & Pixel 7: Googles neue Smartphones verkaufen sich wohl ganz gut, aber nicht überragend (laut Pichai)


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 10 Kommentare zum Thema "Android: Warum gibt es iMessage nicht für Android? Apple sieht sich dazu nicht in der Lage – und hat Recht"

  • Dass es dabei bleiben wird glaube ich nicht. Sobald der Digital Services Act in Kraft tritt muss Apple auf Nachfrage eine Schnittstelle für iMessage bereitstellen. Damit kann Google RCS und iMessage föderieren. Das ist zwar nicht ganz genau das was Google gefordert hatte, nämlich dass iOS RCS nativ integriert, erfüllt aber auch seinen Zweck. Android wird attraktiver in Märkten mit iPhone/iMessage-Dominanz (z.B. USA). Oder vielleicht integriert Apple RCS dann doch lieber nativ bevor iMessage und RCS föderiert werden. Auf jeden Fall ist das Thema politisch gerade present und auch in den USA (zumindest in Kalifornien) wird gerade an Gesetzen ähnlich dem Digital Services Act gearbeitet.

  • „Ich denke, die Antwort ist durchaus vernünftig.“
    Bitte was? Ist doch lächerlich. Wie du schon schreibst, Apple macht das zu 100% um Menschen über sozialen Druck zum iPhone zu zwingen bzw. dort zu halten.
    iMessage wäre für Monate die am meisten heruntergeladene App in den USA.

    • Ich zähle ja beide Gründe auf. Den öffentlich genannten und das damals „geleakte“.
      Aber auch ohne den damals bekannt gewordenen Druck, ist Apples Antwort doch vernünftig. Warum etwas entwickeln, dass die Menschen nicht brauchen? Apple kann nichts besser machen als die Konkurrenz und in den meisten Ländern spielt iMessage auch keine große Rolle. Warum sollte es nicht vernünftig sein, sich auf wirklich wichtige Produkte zu konzentrieren, die einen Mehrwert bieten können? Damit fährt Apple ja schon seit vielen Jahren sehr gut.

  • Warum weil iMessenger Apples Eigenproduktion ist und dabei sollte man es auch belassen .

    Soll Google sich einen eignen Messenger basteln und nicht das von anderen nehmen Punkt !!

  • Aber mal ehrlich, gibt’s denn wirklich Leute die iMessage benutzen? Ich kenne keinen. Alles nur Whatsapp. Der Grund ist einfach: Das läuft auf allen Plattformen inkl. Browser am PC.Wenn Apple nicht versteht das man mit einem Kommunikationstool möglichst viele Menschen erreichen muss damit es erfolgreich wird sind sie selbst schuld. Das wäre ja wie wenn ich mit einem Vodafonevertrag keinen Telekomkunden anrufen könnte.

    • @Ralf

      Dann hast du Apples Strategie nicht wirklich verstanden ,sie wollen damit nicht viele Menschen erreichen ,sondern nur für die Leute innerhalb ihres Kosmus gewährleisten .

      Darum kann ich es gut nachvollziehen die Gedanken von Appje,dieses Feature bei sich behalten .

      Und bitte WA und Apples iMessenger was ist das für ein dummer Vergleich ?

      Kein Datenschutz und nichts und verkauft an FB Macher ,das ist eben nicht Apples Sinn dahinter . 🤦‍♂️

  • Weil es Apple gehört der iMessenger und nicht Google !!!

    Wieso wird hier eigentlich darüber ewig diskutiert?

  • IMessenger werden in der Cloud abgelegt und Verschlüsselt …

    Denke mal nicht , das die FB Macher an so etwas Interesse haben und je hatten ,daher sollte der iMessenger mal schön da bleiben wo er jetzt ist, nämlich bei Apple!!

    • Aber eine reine Datenkrake zu benutzen von Google,das ist kein Mist ? 🤦‍♂️

      Das nenne ich mal Ahnungslosigkeit,spricht von Mist über Apple Dienste ,hat aber alles mögliche an Blosdware vorinstalliert, auf seinem tollen Android Smartphone 😂😂👍

Kommentare sind geschlossen.