Alter: Google übernimmt Facemoji-Startup für 3D-KI-Avatare – virtuelle Identitäten für 100 Millionen Dollar

google 

Um die eigenen Produkte zu stärken, setzt Google in einigen Fällen auf größere und kleinere Übernahmen – und kürzlich hat es wieder eine solche gegeben. Wie jetzt bekannt wurde, hat das Unternehmen schon vor einigen Monaten Alter übernommen, das vor einiger Zeit als Facemoji bekannt war und dieses Angebot nach wie vor als Kernprodukt betreibt. Aber was hat Google mit der Neuerwerbung vor?


alter facemoji

Google hat das Startup Alter übernommen, das vor allem für Facemoji bekannt ist, und soll sich diesen Schritt um die 100 Millionen Dollar kosten lassen haben. Das Unternehmen bietet eine KI-Dienstleistung zum Erstellen von Avataren. Basierend auf Nutzerauswahl und automatisch ausgewerteten Signalen werden anpassbare Avatare erstellt, die von den Nutzern verwendet werden können. Geld verdient man mit Schnittstellen, die die Nutzung des Tools in Spielen und anderen Produkten ermöglichen.

In einigen Spielen benötigt man so etwas sicherlich, aber diese gehören bekanntlich nicht (mehr) zu Googles Kerngeschäft. Wo könnte man so etwas also sonst noch benötigen? Gboard wäre sicherlich ein Thema, denn die Tastatur-App kann auch Emojis und Sticker erstellen. Dass man allen Google-Nutzern neue 3D-Avatare statt einfachen Profilbildern spendieren will, würde ich aufgrund der steigenden professionellen Ausrichtung eher ausschließen.

Bleiben noch die zaghaften AR-Pläne, die erst in den kommenden Jahren Form annehmen werden. Das würde erklären, warum man die Übernahme nicht offiziell angekündigt, aber mittlerweile bestätigt, hat. Denkbar wäre außerdem ein Einsatz bei Tools wie Google Meet, in dem sich Nutzer temporär oder dauerhaft durch einen solchen Avatar ersetzen.

[TechCrunch]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket